Fassade-Fachwerk, © Jan Voth

Pro­fi­lie­rung und Stand­ort­auf­wer­tung

Stadt vergibt Fördermittel

Durch die Aufnahme in zwei Förderprogramme, „Vielfältiges Schötmar“ und „Fortführung Aktive Innenstadt Bad Salzuflen“, steht der Stadtverwaltung ein Werkzeug zur Verfügung, um Aufwertungen von privaten Gebäuden und Gebäudeumfeldern zu fördern. Insbesondere werden Maßnahmen der Fassadenverbesserung, Maßnahmen zur Entsiegelung, Begrünung, Herrichtung und Gestaltung von Hof- und Gartenflächen sowie Maßnahmen an Außenwänden und Dächern gefördert. Eine Voraussetzung ist, dass das Vorhaben in einem der beiden Förderbereiche liegt.

Ziele dieser Förderung sind:

  • die Gestaltqualität von Fassaden, Dächern und Freiflächen, insbesondere in der Ortsmitte, zum öffentlichen Raum zu verbessern.
  • Freiflächen (Vorgärten und Quartierinnenbereiche) zu Gunsten von Grünflächen zu entsiegeln.

Die maximale Förderung beträgt pro Maßnahme 50 Prozent der förderfähigen Kosten, höchstens jedoch Fördermittel in Höhe von 20.000 Euro (förderfähige Gesamtkosten = max. 40.000 Euro). Die Mindest förderung pro Maßnahme muss 1.000 Euro betragen (förderfähige Gesamtkosten = min. 2.000 Euro). Um die Auswahl von geeigneten Projekten zu erleichtern, wurde eine Richtlinie erstellt, die Kriterien für die Vergabe von Fördermittel formuliert. Auf diese Weise wird sichergestellt, dass die gewählten Projekte der Erreichung der jeweiligen Förderziele dienen. Ein Rechtsanspruch auf die Gewährung von Fördermittel besteht nicht.

Die angestrebten Verbesserungen sollen das Stadtbild der Programmgebiete gestalterisch aufwerten und beleben sowie die Wohn- und Arbeitsqualität erhöhen.

Die genauen Regelungen finden Sie in der entsprechenden Richtlinie:

Richtlinie über die Vergabe von Zuschüssen für Maßnahmen an Gebäuden und des Gebäudeumfeldes im Rahmen von Städtebauförderprogrammen (Profilierung und Standortaufwertung)

Prüfen Sie hier, ob Sie mit Ihrem Vorhaben in einem der beiden Förderbereiche liegen:

Down­load

Geltungsbereich "Fortführung Aktive Innenstadt"
als PDF (1.86 MB)

Geltungsbereich "Vielfältiges Schötmar"
als PDF (5.08 MB)

Antrag auf Gewährung eines Zuschusses
als PDF (262 kB)

Informationsblatt fassadenprogramm DSGVO
als PDF (72 kB)

Fragen

Stadt Bad Salzuflen | Stadtplanung und Umwelt
Verwaltungsgebäude Ecke Hoffmannstraße
Rudolph-Brandes-Allee 14
32105 Bad Salzuflen
Herr Andreas Schneider
1. OG | Raum 1.2
Stadt Bad Salzuflen | Stadtplanung und Umwelt
Verwaltungsgebäude Ecke Hoffmannstraße
Rudolph-Brandes-Allee 14
32105 Bad Salzuflen
Frau Melanie Lödige
1. OG | Raum 1.11


Telefonanschluss gestört - Bitte Mailkontakt nutzen

Im Netz des Telekommunikationsdienstleisters EWE TEL liegt eine Störung im Großraum OWL vor. Betroffen sind hiervon auch die Anschlüsse der Stadt Bad Salzuflen. Dadurch kommt es zu Problemen mit ein- und ausgehenden Telefonverbindungen.

Die Stadt bittet die Bürgerinnen und Bürger in dringenden Fällen Kontakt per Mail an stadt@bad-salzuflen.de aufzunehmen.


aufgrund der Corona-Pandemie ist der Einlass in die städtischen Dienststellen derzeit ausschließlich nach vorheriger Terminvereinbarung möglich. In zwingend notwendigen, unaufschiebbaren Angelegenheiten erreichen Sie uns unter folgenden Rufnummern:

Telefonzentrale 05222 952-0
Bürgertelefon Corona 05222 952-999
Sozialverwaltung 05222 952-488
Bürgerberatung 05222 952-444

Termine für die Bürgerberatung können Sie online unter www.bad-salzuflen.de/termin sowie Sie telefonisch unter 05222 952-444 oder per Mail an buergerberatung@bad-salzuflen.de vereinbaren.

Ihre Stadt Bad Salzuflen