Das Bild zeigt ein begrüntes Dach auf einem Holzhaus., © Stefan Körber - stock.adobe.com

An­reiz­pro­gramm zur kom­mu­na­len Kli­ma­fol­ge­an­pas­sung

Förderung für Entsiegelung und Dachbegrünung

 

Der Klimawandel verändert bereits jetzt spürbar das Lokalklima. Es wird heißer, Starkregen und Extremwetter treten häufiger auf. Um diese negativen Effekte abzuschwächen, ist die Entsiegelung und Begrünung eines der effektivsten Mittel.

Der Großteil der versiegelten Flächen befindet sich jedoch im Privatbesitz. Daher möchte die Stadt Bad Salzuflen Sie mit einem Anreiz dazu animieren, sich an einer zukunftsfähigen und lebenswerten Stadt Bad Salzuflen beitragen. Mit der Entsiegelung wasserundurchlässiger Oberflächen auf privaten Grundstücken bzw. der Anlage einer Dachbegrünung wird eine Wirkung in Klimafolgeanpassung erzielt und eine Wiederherstellung ökologischer Funktionen erreicht. Dazu gehört:

  • ein nachhaltiger Wasserhaushalt (durch Versickerung und Grundwasserneubildung)
  • ein gutes Lokalklima (durch die Verringerung der Oberflächentemperatur werden Hitzeinseln vermieden, aber auch die die Feinstaubbindung)
  • eine stabile Biodiversität (durch Erhöhung der Artenvielfalt durch Schaffen naturnaher Lebensräume für heimische Pflanzen sowie Insekten, Vögel und Kleinsäuger)
  • die proaktive Schadensminimierung (vorbeugend bei Starkregen durch Regenwasserrückhaltung & kühlend bei Hitzewellen)
  • weniger schädliche Emissionen (wie die Reduzierung von Staub und Schall)

Der Antrag steht in Form einer ausfüllbaren PDF zur Verfügung und kann an klima@bad-salzuflen.de gesandt, oder auf dem Postweg eingereicht werden (Kontakt unten).

Bitte beachten Sie, dass die Anträge nur solange möglich sind, bis die Mittel erschöpft sind. Es werden maximal 500€ je Maßnahme ausgegeben.

Ergänzende Hinweise:

  • Profitieren Sie von einer Ermäßigung bei den Niederschlagswassergebühren
  • Sie können z.B. auf www.tim-online.nrw.de/tim-online2 das Zeichentool verwenden um die zu entsiegelten Flächen zu bemessen
  • Die Stadt Bad Salzuflen als Zuwendungsgeberin behält sich ein Prüfungsrecht über die Einhaltung der Richtlinie sowie aller mit der geförderten Neugestaltung zusammenhängenden Unterlagen und Belege sowie ein Besichtigungsrecht (nach Absprache mit der Antragstellerin/dem Antragsteller) einzuräumen. Mir ist bekannt, dass die Bewilligung der Förderung im Falle falscher Angaben oder eines Verstoßes gegen die Richtlinie wiederrufen werden kann
  • Sie können auf www.gruendachkataster-lippe.de schauen, ob Ihr Dach für eine Begrünung geeignet ist

Down­load

Richtlinie zum kommunalen Anreizprogramm der Stadt Bad Salzuflen zur Klimafolgeanpassung
als PDF (66 kB)

Kontakt

Stadt Bad Salzuflen | Stadtplanung und Umwelt
Rudolph-Brandes-Allee 14
32105 Bad Salzuflen
Herr Frederic Van Broeck
1. OG | Raum 1.4