Lage von Bad Salzuflen auf der Deuschlandkarte, © Stadt Bad Salzuflen

Stand­ort für die Wirt­schaft

Mitten in Ostwestfalen-Lippe

Ostwestfalen-Lippe mit Bad Salzuflen als zweitgrößter Stadt im Kreis Lippe gehört zu den stärksten Wirtschaftsregionen in ganz Deutschland. Es weist einerseits eine gesunde Mischung von flexibel agierenden kleineren und mittelständischen Unternehmen auf und ist andererseits Sitz von Konzernen mit globaler Bedeutung. Gerade der facettenreiche Mittelstand mit seinen verschiedenen Gesichtern und seiner vielfältigen Mischung ist in Bad Salzuflen wachstumsträchtig, innovativ und damit von besonderer Bedeutung.

Das Wirtschaftsgefüge der Großgemeinde wird heute von drei sich gegenseitig unterstützenden Säulen getragen, die sich ergänzen und damit stärken. Dieses ist nach wie vor der Tourismus und Fremdenverkehrsort mit seinem kurörtlichen Ambiente, das deutschlandweit bekannt ist und von den zahlreichen Gästen geschätzt wird. Die einzigartige Grünanbindung der historischen Altstadt über den Kurpark und den Landschaftsgarten bietet für Spaziergänger, Wanderer und Nordic-Walker optimale Bedingungen. Auch Hotellerie, Gastronomie und Einzelhandel lassen keine Wünsche offen. Neben den modernen Einrichtungen des Staatsbades sind in Bad Salzuflen fast alle bedeutenden Versicherungsträger mit großen Kliniken vertreten. Die zweite Säule der Wirtschaft ist das sehr erfolgreiche Messezentrum Bad Salzuflen, das sich besonders im letzten Jahrzehnt dynamisch entwickelt hat. Durch die Vielzahl von international bedeutsamen Messen und Ausstellungen steht es für sich selbst, stellt aber auch eine starke Klammer zwischen den Betrieben des produzierenden Gewerbes und den Angeboten der Gastronomie und Hotellerie Bad Salzuflens dar. Die dritte tragende Säule bildet die große Anzahl kleinerer und mittelständischer Betriebe im Stadtgebiet. Einige von ihnen gehören in ihren hoch spezialisierten Bereichen zu den Weltmarktführern. Hierdurch wurde die früher vor allem in Krisenzeiten häufig beklagte Abhängigkeit der Stadt von der konjunkturellen Entwicklung des Bades deutlich abgeschwächt.

Heute besitzt Bad Salzuflen eine sehr differenzierte Wirtschaftsstruktur, deren Schwerpunkte in den Bereichen Maschinenbau und Metallverarbeitung sowie Holz- und Kunststoffverarbeitung liegen.

Kontakt

Wirtschaftsförderin Heike Preß, © Stadt Bad Salzuflen
Stadt Bad Salzuflen | Stab Wirtschaftsförderung
Rathaus
Rudolph-Brandes-Allee 19
32105 Bad Salzuflen
Frau Heike Preß
Wirtschaftsförderin
1. OG | Raum 1.3d
Stadt Bad Salzuflen | Stab Wirtschaftsförderung
Rathaus
Rudolph-Brandes-Allee 19
32105 Bad Salzuflen
Herr Hans Hofste
UG | Raum KG 50


aufgrund der Corona-Pandemie ist der Einlass in die städtischen Dienststellen derzeit ausschließlich nach vorheriger Terminvereinbarung möglich.

Für den Zutritt zu den Dienststellen der Stadt Bad Salzuflen wird die Vorlage einer Bescheinigung über einen aktuellen negativen Corona-Test (maximal 48 Stunden alt) dringend empfohlen. Alternativ kann auch ein Nachweis über eine Immunisierung durch Impfung oder Genesung vorgelegt werden.

Diese zusätzliche Maßnahme ergänzt die weiterhin gültigen Regeln zur Einhaltung von Abstand, Hygiene und die Verpflichtung zum Tragen einer medizinischen oder FFP2-Maske.

Sie erreichen uns telefonisch oder per Mail:
Telefonzentrale 05222 952-0
Corona-Hotline 05222 952-999
Sozialverwaltung 05222 952-488
stadt@bad-salzuflen.de

Termine für die Bürgerberatung können Sie online unter www.bad-salzuflen.de/termin sowie Sie telefonisch unter 05222 952-444 oder per Mail an buergerberatung@bad-salzuflen.de vereinbaren.

Ihre Stadt Bad Salzuflen