Imagebild Tag der Menschen mit Behinderung Lippe, © Kreis Lippe

Tag der Men­schen mit Be­hin­de­rung

Vielfalt und Zusammenhalt - Inklusion in Lippe

Mission Inklusion - die Zukunft beginnt mit dir“ unter diesem Motto stand der Aktionstag zur Gleichstellung von Menschen mit Behinderungen am 4. Mai 2019 im Bad Salzufler Kurpark. Gefördert wurde dieser Tag von der Aktion Mensch. In vielen Städten Deutschlands fanden rund um das erste Maiwochenende Aktionen und Veranstaltungen für die Belange von Menschen mit Behinderungen und deren Gleichstellung statt.

In Bad Salzuflen präsentierten sich von 11:00 Uhr bis 16:00 Uhr Träger*innen der Behindertenhilfe und soziale Einrichtungen aus ganz Lippe. Viele Aktionen, Informationen, Kultur, Musik, Theater und Diskussionsrunden hatte das Team um die Inklusionsbeauftragte des Kreises Lippe Désirée Solle vorbereitet. Dazu gehören u.a. der Arbeitskreis Hilfe für Behinderte, Lebenshilfe, Eben-Ezer, AWO, der Lippische Blinden- und Sehbehindertenverein und viele andere. Insgesamt engagierten sich mehr als 20 Institutionen und Einrichtungen. Maßgebliche Unterstützung leisteten Stadt und Staatsbad Salzuflen, indem sie Logistik, Technik und Personal zur Verfügung stellten.

Der Tag stand unter der Schirmherrschaft des Landrats Dr. Axel Lehmann. Die Landesbehindertenbeauftragte Claudia Middendorf sowie Pastor Dr. Bartolt Haase, Vorstand der Stiftung Eben-Ezer diskutierten mit Menschen mit Behinderungen auf dem Podium über die Fragestellung was für mehr Inklusion zu leisten sei.  Der Kabarettist Matthias Schmidt moderierte, führte durch das Programm und war auch mit einem eigenen Auftritt vertreten. Die Theaterwerkstatt Bethel und die Band Stopp-Rock aus Eben-Ezer bereicherten das Bühnenprogramm, ebenso Tänze und Gesang von Bewohner*innen und Freund*innen der Wohnanlage Hermann-Löns-Straße in Bad Salzuflen.  

Kontakt

Kontaktbild Oliver Siekmann, © Sarah Strothbäumer
Staatsbad Salzuflen GmbH
Stadtmarketing
Parkstraße 20
32105 Bad Salzuflen
Herr Oliver Siekmann
1. OG Kurgastzentrum, Raum 29


aufgrund der Corona-Pandemie ist der Einlass in die städtischen Dienststellen derzeit ausschließlich in zwingend notwendigen, unaufschiebbaren Angelegenheiten nach vorheriger Terminvereinbarung möglich.

Für den Zutritt zu den Dienststellen der Stadt Bad Salzuflen wird die Vorlage einer tagesaktuellen Bescheinigung über einen negativen Corona-Test dringend empfohlen.

Diese zusätzliche Maßnahme ergänzt die weiterhin gültigen Regeln zur Einhaltung von Abstand, Hygiene und die Verpflichtung zum Tragen einer medizinischen oder FFP2-Maske.

Sie erreichen uns telefonisch oder per Mail:
Telefonzentrale 05222 952-0
Bürgertelefon Corona 05222 952-999
Sozialverwaltung 05222 952-488
stadt@bad-salzuflen.de

Termine für die Bürgerberatung können Sie online unter www.bad-salzuflen.de/termin sowie Sie telefonisch unter 05222 952-444 oder per Mail an buergerberatung@bad-salzuflen.de vereinbaren.

Ihre Stadt Bad Salzuflen