Wirt­schaft und Ar­beits­markt

Sozialversicherungspflichtig Beschäftigte und Arbeitslosenquoten

   

Wirtschaft

Die Wirtschaft in Bad Salzuflen ist zum einen geprägt durch das Staatsbad Salzuflen und den direkt oder auch indirekt mit dem Gesundheitswesen korrespondierenden Branchen. Zum anderen findet sich aber auch ein starkes produzierendes Gewerbe mit den Schwerpunktbranchen Kunststoff- und Holzindustrie.  

Sozialversicherungspflichtige Beschäftigte in Bad Salzuflen
BrancheStichtag: 31.12.2020
Land-, Forstwirtschaft, Fischerei216
Produzierendes Gewerbe6.776
Handel, Gastgewerbe, Verkehr4.750
Sonstige Dienstleistungen6.648
gesamt (einschl. ohne Angabe der Branche)18.390

Quelle: Landesbetrieb Information und Technik NRW, Düsseldorf

Entwicklung der sozialversicherungspflichtig Beschäftigten in Bad Salzuflen
Jahr2020201920182016201420122010
männlich9.94610.0209.9269.6579.4639.6519.221
weiblich8.3118.3168.2188.0897.9087.9627.682
gesamt18.25718.33618.14417.74617.37117.61316.903

Stichtag: jeweils der 30.06. des Jahres
Quelle: Landesbetrieb Information und Technik NRW, Düsseldorf

Wirtschaftskennzahlen

Die für 2021 prognostizierte Kaufkraft Bad Salzuflens beträgt 1.319,1 Millionen Euro (24.451 Euro je Einwohner), der Kaufkraftindex liegt bei 100,0.
(Datenquelle: Kennzahlen für Lippe der IHK Lippe zu Detmold, © Michael Bauer Research GmbH)

Hebesätze
  • Grundsteuer A    425 v.H.
  • Grundsteuer B    620 v.H.
  • Gewerbesteuer  445 v.H.

Arbeitsmarkt

Die Arbeitslosenquote aller zivilen Erwerbspersonen in Prozent für Bad Salzuflen im Vergleich.

Jahr

Bad Salzuflen

Lippe

NRW

Bund

20208,16,47,55,9
20197,55,86,55,0
20187,86,16,85,2
20178,56,67,45,7
20168,77,07,76,1
20159,37,38,06,4
20149,47,68,26,7
20139,37,78,36,9
20129,27,58,16,8
20119,27,48,17,1
20109,98,48,77,7
20099,99,08,98,1
20089,48,08,57,8

Datengrundlage: Arbeitslosenquote bezogen auf alle zivilen Erwerbspersonen; Quelle: Statistik der Bundesagtentur für Arbeit

Statistische Quellen

 

aufgrund der Corona-Pandemie ist der Einlass in die städtischen Dienststellen derzeit ausschließlich nach vorheriger Terminvereinbarung möglich. Die Abholung fertiger Ausweisdokumente ist ohne Termin möglich.

Für den Zutritt zu den Dienststellen der Stadt Bad Salzuflen ist die Vorlage einer sogenannten 3-G-Bescheinigung (genesen, geimpft oder getestet) zwingend erforderlich. Diese zusätzliche Maßnahme ergänzt die weiterhin gültigen Regeln zur Einhaltung von Abstand, Hygiene und die Verpflichtung zum Tragen einer medizinischen oder FFP2-Maske.

Sie erreichen uns telefonisch oder per Mail:
Telefonzentrale 05222 952-0
Sozialverwaltung 05222 952-488
stadt@bad-salzuflen.de

Termine für die Bürgerberatung können Sie online unter www.bad-salzuflen.de/termin sowie Sie telefonisch unter 05222 952-444 oder per Mail an buergerberatung@bad-salzuflen.de vereinbaren.

Hinweis: Derzeit ist der Faxempfang bei der Stad Bad Salzuflen gestört. Bitte weichen Sie auf andere Kommunikationswege aus.

Ihre Stadt Bad Salzuflen