Weihnachtsbaum auf dem Platz zwischen Konzerthalle und Kurhaus Bad Salzuflen., © Jan Voth

„Spen­den­bäu­me“ für Bad Salz­uflen und Schöt­mar ge­sucht

Alle Jahre wieder für weihnachtliches Flair

Der Herbst hat Einzug gehalten, da ist der Gedanke an die kommende Adventszeit gar nicht mehr so fern. Das gilt auch für den städtischen Baubetriebshof, der sich erneut auf die Suche nach schönen Weihnachtsbäumen für Bad Salzuflen und Schötmar macht. Nachdem in den zurückliegenden Jahren immer wieder Gartenbesitzerinnen und -besitzer bereit waren, ihren Bäumen ein zweites Leben als Weihnachtsbaum zu schenken, freuen sich die städtischen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter auch in diesem Jahr auf „zahlreiche Spendenbäume“, setzt Klaus Menke vom Baubetriebshof der Salzsestadt auf die alljährliche Mithilfe der Bürgerinnen und Bürger für ein stimmungsvolles und dekoratives Weihnachtsflair.

Da die vorbereitenden Dekorationsmaßnahmen mit Beginn der Adventszeit in Bad Salzuflen und Schötmar abgeschlossen sein sollen, sucht der Baubetriebshof der Stadt Bad Salzuflen bereits heute nach passenden Bäumen. „Wer eine schöne, allseitig begrünte Fichte oder Tanne in den nächsten Wochen aus seinem gut zugänglich Vorgarten entnehmen muss, kann sich bei uns melden“, sagt Klaus Menke. „Die Bäume sollten zwischen drei und zehn Meter hoch sein und bestenfalls im Vorgarten stehen oder von der Straße aus gut zugänglich sein.“ Die Fällung der Bäume und deren Abtransport wird städtischerseits übernommen, das Wurzelwerk wird jedoch nicht entfernt. Wer einen Nadelbaum zur Verfügung stellen möchte, meldet sich beim Baubetriebshof unter Telefon (05222) 95 29 70 oder sendet eine E-Mail an k.menke@bad-salzuflen.de