Vier Personen befinden sich vor einem historischen Bücherschrank in der Wandelhalle, © Stadt Bad Salzuflen

Neu­es „Le­se-High­light“ in der Wan­del­hal­le

Historischer Bücherschrank mit Ortswechsel

Nach seinem Umzug vom Kurhaus in die Wandelhalle erhält ein historischer Bücherschrank mit Zeitungsfächern in der Wandelhalle sein neues Zuhause. „Ab sofort kann entspannt in Tageszeitungen, alten Büchern und aktuellen Romanen gelesen werden“, erklärt Stadtarchivarin Sonja Beinlich. „Direkt am Kneipp-Shop kann der Gast verweilen, und der Schrank kommt in der lichtdurchfluteten Wandelhalle optimal zur Geltung.“ Rückblickend betrachtet hat dieser Bücherschrank sogar einen kurgeschichtlichen Hintergrund: In den frühen 1950er Jahren befand sich der Schrank im Lesesaal des mondänen Kurhauses. Damals stand den Kurgästen eine Auswahl der bedeutendsten deutschsprachigen Zeitungen und Zeitschriften zur Verfügung.

Diesem damaligen Ansinnen folgten die heutigen Ideengeber des Aufstellungsortes aus dem Fachdienst Tourismus in kooperativer Zusammenarbeit mit der Stadtbücherei und dem städtischen Archiv. „Wir stellen unseren Gästen Buchklassiker, Krimis und eine Selektion an beliebten Tageszeitungen zur Verfügung“, sagt Fachdienstleiter Alexander Bleifuß, auch damit „die Kur zu einer ‚Lesekur‘ für die Seele werden kann. Und wir bedanken uns bei der Stadtbücherei für die großartige Spende von neun Kisten mit Büchern.“ Darüber hinaus wurde vor dem Schrank eine moderne Leseecke mit entsprechendem Sitzmobiliar eingerichtet.

Der aktuelle Standort des Bücherschrankes in der Wandelhalle ist für den städtischen Marketingleiter Alexander Bleifuß auch eine Herzensangelegenheit: „Das schöne Ambiente der Wandelhalle ist ein Wohlfühlort zum Entspannen, genießen und erholen. Neben den täglichen Kurkonzerten, außer montags, dem Trinkbrunnenausschank und der stadtgeschichtlichen Dauerausstellung kann die neu geschaffene Leseecke ganzjährig für gemütliche Lesestunden genutzt werden.“ Und Stadtarchivarin Sonja Beinlich erhofft sich eine rege Nutzung des altehrwürdigen Möbelstücks: „Wer eine Bücherspende von gut erhaltenen Büchern abgeben möchte, kann diese jederzeit in den Bücherschrank ablegen.“

 

Artikel vom 27. November 2023