Frau und Kind im Garten, © stock.adobe.com - Halfpoint

Kos­ten­freie Stau­den und Ge­höl­ze

Insektenfreundliche Pflanzen erhöhen die Biodiversität vor Ort

Biologische Vielfalt bedeutet Leben: für Mensch, Fauna und Flora. Stirbt eine Art aus, hat das Folgen für uns und die Umwelt. Wer bestäubt beispielsweise die Pflanzen, wenn es keine Bienen mehr gibt? Deshalb fördert die Stadt Bad Salzuflen gemeinsam mit dem Umweltzentrum Heerser Mühle die Artenvielfalt, indem insektenfreundliche Pflanzen kostenfrei ausgegeben werden. Denn jeder blühende, insektenfreundliche Garten oder Balkon erhält die Biodiversität vor Ort.

Bestellung bis zum 15. Januar 2024 bei der Stadtverwaltung einsenden

Bürgerinnen und Bürger der Kurstadt können zwischen einem Staudenpaket bestehend aus fünf Stauden für sonnige Standorte oder einem Gehölz (Weigelie, Sommerflieder, Blauraute, Kupfer-Felsenbirne, Gemeine Berberitze und Blut-Johannisbeere) wählen. Interessenten können sich bis spätestens 15. Januar 2024 bei der Stadtverwaltung melden, um ihre Bestellung abzugeben. Das Angebot gilt nur solange der Vorrat reicht.

Abholung der insektenfreundlichen Pflanzen vorrausichtlich im März 2024

Abgeholt werden können die Staudenpakete und Gehölze voraussichtlich im März 2024 im Umweltzentrum Heerser Mühle, und die Bekanntgabe des Abholtermins erfolgt beizeiten. Sämtliche Informationen sind abrufbar auf dem städtischen Internetportal unter www.bad-salzuflen.de/insektenfreundlich. Vollständig ausgefüllte Anmeldungen nimmt die Stadt Bad Salzuflen entweder postalisch (Stadt Bad Salzuflen, Fachdienst Stadtplanung und Umwelt, Rudolph-Brandes-Allee 19, 32105 Bad Salzuflen) oder via E-Mail unter insektenfreundlich@bad-salzuflen.de entgegen.

 

Artikelvom 11. Dezember 2023