Auf die weitere Zusammenarbeit freuen sich (von links): Melanie Koring (Erste Beigeordnete und Kämmerin), Mit-Investor Vincent Sander (Geschäftsführender Gesellschafter Sander Immobiliengruppe), Bürgermeister Dirk Tolkemitt und Mit-Investor Kay Grotebrune, © Stadt Bad Salzuflen

Ärz­te­haus 4.0

Bauantrag eingereicht

Das „Ärztehaus 4.0“ in Bad Salzuflen kann kommen: Der Bauantrag für das etwa 3400 Quadratmeter große Grundstück auf dem Gelände der ehemaligen Klinik am Kurpark in der Parkstraße ist gestellt. „Die versprochene Ansiedlung eines Hausarztsitzes im Vorgriff auf das künftige Ärztehaus ist erfolgt“, erklärt Bürgermeister Dirk Tolkemitt, da „der Bauantrag vorliegt, sodass dieser entsprechend geprüft und bearbeitet wird.“ Die Grundsteinlegung für das moderne Ärzteforum, das in Nachbarschaft des Parkhauses „Kurpark“ an der Sophienstraße entsteht, soll im zweiten Quartal 2024 erfolgen. „Damit wird der erste Baustein unseres Gesundheitscampus sichtbar. Die Potenziale und künftigen Möglichkeiten werden wichtige Mehrwerte für den Gesundheitsstandort Bad Salzuflen sein“, ergänzt Tolkemitt. Die Fertigstellung des medizinischen Gebäudes ist für das dritte Quartal 2025 anvisiert.

Großes Interesse: mehr als 85 Prozent der Flächen fest reserviert

Mit bis zu 15 Millionen Euro beziffern Kay Grotebrune und Vincent Sander, Geschäftsführender Gesellschafter der Sander Immobiliengruppe, ihr Investment, die mit den Ärzten Dr. med. Jürgen Vortherms und Dr. Stanley Kirana von der in Diabetologischen Schwerpunktpraxis aus Lage zur Investorengemeinschaft hinter diesem Bauprojekt gehören. „Bereits mehr als 85 Prozent der Flächen sind fest reserviert“, berichtet Mit-Investor Grotebrune über den aktuellen Sachstand zum Ärztehaus, das rund 4500 Nutzfläche bietet. „Unser Projekt und die fachlichen Inhalte haben zahlreiche Interessenten überzeugt“, so Grotebrune weiter, denn „der Stadtname Bad Salzuflen hat positiven Imagecharakter.“ Auch Melanie Koring, Erste Beigeordnete und Kämmerin, freut sich, dass „sehr kompetente Partner für den Gesundheitscampus gefunden wurden. Das bauliche Vorhaben befindet sich auf einem sehr guten Weg.“

Dr. med. Vortherms hat seine diabetologische Tätigkeit an der Sophienstraße aufgenommen

Vor rund fünf Wochen, am 01. September 2023, hat bereits Dr. med. Vortherms seine diabetologische Tätigkeit an der Sophienstraße in der Kurstadt aufgenommen, während Dr. Kirana und die Fußambulanz bis zur Fertigstellung des „Ärztehaus 4.0“ in Lage ansässig bleiben. In ihrer Gemeinschaftspraxis sind über 20 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter beschäftigt, die mehr als 12.000 Patientinnen und Patienten pro Jahr behandeln. Überdies werden laut Mit-Investor Kay Grotebrune eine Hausarztpraxis, eine Apotheke und ein Sanitätshaus in das Großprojekt einziehen, dass reservierte Flächen für Augenheilkunde, Orthopädie und Physiotherapie bereithält. „In Planung befinden sich ambulante OP-Räume, die von sämtlichen Medizinern im Ärztehaus genutzt werden können“, sagt Grotebrune, der sich auch eine zentrale Blutabnahme für die diversen Fachrichtungen im Medizinhaus vorstellen kann sowie eine Zusammenarbeit mit der Hochschule Bielefeld.

 

Artikel vom 09. November 2023