Quartiersmanager Herr Aree Sadoon, © Stadt Bad Salzuflen

Quar­tiers­ma­nage­ment Schöt­mar

Wichtiger Schritt zur Umsetzung des Masterplanes

Die Einrichtung eines Quartiersmanagements ist einer der wichtigsten Schritte zur Umsetzung des Masterplans Schötmar. Das Quartiersmanagement fungiert als Bindeglied zwischen Verwaltung und Politik. Aber vor allem schlägt es eine Brücke zu den Quartiersbewohnern und den ansässigen Akteuren. Die Aufgaben der QuartiersmanagerInnen sind dabei vielschichtig. So sollen sie die Schötmaraner Bürgerinnen und Bürger bei ihrer Arbeit bestmöglich beteiligen und diese über die einzelnen Bausteine des Masterplans und deren Umsetzung bei Veranstaltungen oder im neuen Stadtteilbüro informieren. Einen wichtigen Aspekt der Arbeit, stellt die Unterstützung von Einzelhandel und Dienstleistern sowie die Bekämpfung von Leerständen im Zentrum von Schötmar dar. Damit dies gelingt, soll verstärkt auf Kooperationen und Netzwerkarbeit gesetzt werden. Mithilfe von verschiedenen Aktionen und Projekten sollen die QuartiersbewohnerInnen in die Entwicklung des Ortsteils Schötmar eingebunden, zur Mitarbeit motiviert und so das Zusammenleben und -arbeiten gestärkt werden. Hierbei ist es besonders wichtig, auch die Menschen einzubeziehen, die mit den klassischen Instrumenten der Bürgerbeteiligung nicht erreicht werden.

Das Stadtteilbüro ist als zentrale Anlauf- und Koordinierungsstelle zur Umsetzung des ambitionierten Projekts Masterplan Schötmar enorm wichtig. Wir verlassen damit die abstrakte Planungsebene und gehen mit einem kompetenten Ansprechpartner, der gezielt in und für Schötmar unterwegs ist, in die konkrete Umsetzung.

Das Team von Stadt + Handel ist ab sofort im Quartiersbüro im sehr zentral gelegenen Gebäude Schülerstraße 1 zu finden.

Quartiersmanagement Schötmar

Stadt + Handel
Schülerstraße 1
32108 Bad Salzuflen
Herr Aree Sadoon
Offene Bürgersprechstunde
Montag 10 - 12 Uhr
Mittwoch 12 - 14 Uhr
Donnerstag 10 - 12 Uhr
Weitere Termine nach Absprache


die Stadtverwaltung Bad Salzuflen hat aufgrund des Coronavirus zur Reduzierung der Ansteckungsgefahr die persönlichen Kontakte zwischen städtischen Mitarbeitern und der Bevölkerung eingeschränkt.

Der Einlass in die städtischen Dienststellen ist ausschließlich nach vorheriger Terminvereinbarung möglich. Sie erreichen uns unter folgenden Rufnummern:

Telefonzentrale 05222 952-0
Sozialverwaltung 05222 952-488
Bürgerberatung 05222 952-444

Termine für die Bürgerberatung können Sie montags bis donnerstags von 8.30 – 17 Uhr und freitags von 8.30 – 12 Uhr vereinbaren.

Die Sonderöffnungszeiten für zuvor vereinbarte Termine sowie die Abholung von fertigen Ausweisdokumenten lauten:

Mo, Di und Mi 8 - 16 Uhr
Do 8 - 17 Uhr
Fr 8 - 12 Uhr



Ab Freitag, den 18. September 2020 ist Briefwahl auch direkt im Rathaus (Rudolph-Brandes-Allee 19) ohne Anmeldung möglich.

Da Abstands- und Hygieneregeln eingehalten werden müssen, kann es zu Wartezeiten kommen. Das Briefwahlbüro im Rathaus ist dann zu folgenden Zeiten geöffnet:
Montag bis Mittwoch  8.00 – 17.00 Uhr
Donnerstag                    8.00 – 17.30 Uhr
Freitag (18.09.2020)    8.00 – 12.00 Uhr
Freitag (25.09.2020)    8.00 – 18.00 Uhr