Hände alt und jung, © Africa Studio/stock.adobe.com

Pfle­ge­stütz­punkt

Ihr Ratgeber bei Pflegebedürftigkeit im Kreis Lippe

Viele Fragen entstehen, wenn sich Pflegebedürftigkeit anbahnt oder verschlimmert. Deshalb bieten Ihnen jetzt die Kranken- und Pflegekassen in Kooperation mit dem Kreis Lippe bei Bedarf eine ausführliche Beratung an.

Beratungsschwerpunkte:

  • Leistungen der Pflegeversicherung und Sozialhilfe,            
  • Häusliche Pflege und ambulante Pflegedienste,            
  • stationäre Pflegeeinrichtungen,            
  • Kurzzeit- und Tagespflege,            
  • Alternative Möglichkeiten der pflegerischen Versorgung,            
  • Entlastung für pflegende Angehörige,            
  • Selbsthilfegruppen,
  • Hospizhilfen,             
  • Prävention und Rehabilitation,
  • Wohnraumanpassung

Kontakt

Pflegestützpunkt im Kreis Lippe
Rathaus
Rudolph-Brandes-Allee 19
32105 Bad Salzuflen
1. OG | Raum 1.1
Montag 13:00 - 16:00 Uhr
Dienstag 09:00 - 12:00 Uhr
(dienstags alle 14 Tage - gerade Kalenderwochen)


aufgrund der Corona-Pandemie ist der Einlass in die städtischen Dienststellen derzeit ausschließlich nach vorheriger Terminvereinbarung möglich. Die Abholung fertiger Ausweisdokumente ist ohne Termin möglich.

Für den Zutritt zu den Dienststellen der Stadt Bad Salzuflen wird die Vorlage einer sogenannten 3-G-Bescheinigung (genesen, geimpft oder getestet) dringend empfohlen. Diese zusätzliche Maßnahme ergänzt die weiterhin gültigen Regeln zur Einhaltung von Abstand, Hygiene und die Verpflichtung zum Tragen einer medizinischen oder FFP2-Maske.

Sie erreichen uns telefonisch oder per Mail:
Telefonzentrale 05222 952-0
Sozialverwaltung 05222 952-488
stadt@bad-salzuflen.de

Termine für die Bürgerberatung können Sie online unter www.bad-salzuflen.de/termin sowie Sie telefonisch unter 05222 952-444 oder per Mail an buergerberatung@bad-salzuflen.de vereinbaren.

Ihre Stadt Bad Salzuflen