Wandelhalle, © Jan Voth

Er­leb­nis­raum „So­le und Kneipp“

Konzept für Kurpark und Wandelhalle

Das Land Nordrhein-Westfalen hat in Bad Salzuflen im Rahmen des Regionalen Wirtschaftsförderungsprogrammes das „Erlebnisraumkonzept Sole Kneipp“ für den Kurpark und die Wandelhalle mit 80 Prozent der Gesamtkosten gefördert. Insgesamt belief sich die Förderung auf rund 1.730.000 Euro, der Eigenanteil der Stadt betrug zirka 433.000 Euro.

Das Konzept und die Maßnahmen sind passgenau auf das Tourismuskonzept Teutoburger Wald mit dem Ziel der Stärkung der Heilbäder & Kurorte in der Region und dem Ausbau des Gesundheits- und Aktivtourismus abgestimmt.

Der Kurpark ist vollständig als ganzjährig therapeutisch nutzbarer Park zu den Themen Sole und Kneipp unter Einbeziehung der Wandelhalle entwickelt worden.

Auch in der Wandelhalle sind die Baumaßnahmen zur Umsetzung für den förderfähigen Teil des Erlebnisraumkonzeptes Sole und Kneipp inzwischen abgeschlossen. Der nicht förderfähige Umbau der Gastronomie ist noch in Arbeit.

Zielsetzung aller geförderten Maßnahmen war die Verbesserung der Wettbewerbsfähigkeit und der Außenwahrnehmung, die einzigartige Erlebbarmachung von Sole und Kneipp für Gäste und Patienten sowie für die gesamte Region, eine Steigerung der Aufenthalts- und Erlebnisqualität, Stärkung des therapeutischen Nutzens und Impulssetzung für weitere Investitionen.

Alles Wichtige zur Umgestaltung des Kurparks finden Sie in der Infozeitung "BAUBLICKE".

Down­load

Baublicke Kurpark
als PDF (9.05 MB)
01

Wan­del­hal­le In­for­ma­ti­ons- und Er­leb­nis­zen­trum

An dieser zentralen Stelle ist ein innovatives Informations- und Erlebniszentrum zu den Heilmitteln Sole und Kneipp enstanden. Hierfür wurden in der Wandelhalle multifunktional und flexibel nutzbare Informations- und Themenpavillons errichtet. Diese dienen auch als künftiges Markenzeichen der Gesundheits- und Tourismusstadt. Der Trinkbrunnenausschank in der Wandelhalle ist revitalisiert und wird wieder zur Heilmittelabgabe genutzt. Selbstverständlich erfolgten die Arbeiten unter Einhaltung der Denkmalschutzauflagen.

02

Kneipp-In­sel Ort der Ak­ti­vie­rung

Mit der sogenannten Kneipp-Insel wurde im Bereich des kleinen Kurparksees ein Ort der Aktivierung geschaffen. Ein Sensorik-Parcours animiert als Barfußrundweg mit unterschiedlich wirkenden festen Modulen zur Bewegung. Speziell für Bewegungs- und Entspannungskurse ist hier eine Fläche geschaffen worden.

Ein Info-Pavillon vermittelt mit interaktiven Erlebnisstationen zu allen fünf Säulen der Kneipp-Philosophie spielerisch und generationsübergreifend die ganzheitliche Gesundheitslehre Kneipps.

03

In­fo- und Er­leb­nis­pa­vil­lons End­los­weg und Kas­sen­sys­tem

Dieser dritte Baustein schafft eine inhaltliche Verbindung zwischen dem Informations- und Erlebniszentrum in der Wandelhalle und der Kneipp-Insel.

Die Themen Landschaftstherapie und Kurpark werden in zwei Info- und Erlebnispavillons dargestellt.  Ein dritter Pavillon zur Historie der Sole verdeutlicht die Tradition der Heilbrunnen und der Solegewinnung in Bad Salzuflen. Am Haupteingang gibt es einen weiteren Informationspavillon. Der „Endlosweg Sole & Kneipp“ fungiert als Verbindung der Einzelangebote und macht das Thema „Sole &Kneipp“ mit Informationstafeln, Wegemarkierungen und Mitmachangeboten zu einem Gesamterlebnis.

Kurpark und Wandelhalle haben ein elektronisches Kassensystem zur Modernisierung und Vereinfachung der Abwicklung der Kurparkeintritte erhalten. Der Zutritt erfolgt mittels einer Bürger-und Gästekarte.

Will­kom­men in Kur­park und Wan­del­hal­le

Besuchermagnete im Staatbad Salzuflen

Ohne Salz und Wasser kein Leben: Gehen Sie in unserem Kurpark und unserer Wandelhalle auf eine Gesundheits-Entdeckungsreise der besonderen Art!

Mann und Frau flanieren durch die Wandelhalle mit der neuen Sole- und Kneipp Erlebniswelt., © Staatsbad Salzuflen GmbH / S. Strothbäumer

Her­ein­spa­ziert in die Wan­del­hal­le Die neue Sole- & Kneipp-Erlebniswelt

mehr erfahren
Am kleinen Kurparksee steht eine Relaxliege mit einem wunderbaren Weitblick in den Park. Der Clou an der Liege: zu zweit liegen Sie sich gegenüber und genießen gemeinsam die entspannte Atmosphäre des Parks., © Staatsbad Salzuflen GmbH / S. Strothbäumer

Kur­park Entdecken, entspannen, erleben in den Salzufler Parkwelten - von Kurpark über Landschaftsgarten bis Naturpark

mehr erfahren

Realisiert mit Hilfe von Fördermitteln


aufgrund der Corona-Pandemie ist der Einlass in die städtischen Dienststellen derzeit ausschließlich nach vorheriger Terminvereinbarung möglich. Die Abholung fertiger Ausweisdokumente ist ohne Termin möglich.

Für den Zutritt zu den Dienststellen der Stadt Bad Salzuflen wird die Vorlage einer sogenannten 3-G-Bescheinigung (genesen, geimpft oder getestet) dringend empfohlen. Diese zusätzliche Maßnahme ergänzt die weiterhin gültigen Regeln zur Einhaltung von Abstand, Hygiene und die Verpflichtung zum Tragen einer medizinischen oder FFP2-Maske.

Sie erreichen uns telefonisch oder per Mail:
Telefonzentrale 05222 952-0
Sozialverwaltung 05222 952-488
stadt@bad-salzuflen.de

Termine für die Bürgerberatung können Sie online unter www.bad-salzuflen.de/termin sowie Sie telefonisch unter 05222 952-444 oder per Mail an buergerberatung@bad-salzuflen.de vereinbaren.

Ihre Stadt Bad Salzuflen