Familie in der Hand, © Syda Productions/stock.adobe.com

All­ge­mei­ner So­zia­ler Dienst

Eltern unterstützen, Kinder und Jugendliche schützen

Um Kindern und Jugendlichen ein sicheres und gesundes Aufwachsen zu ermöglichen,  bietet die Stadt Bad Salzuflen durch den Allgemeinen Sozialen Dienst (ASD) des Jugendamtes ein umfassendes, abgestuftes System von Hilfen an.

Dieses reicht von vielfältigen Angeboten, praktischer und beratender Unterstützung in familiären Krisen, bis hin zu Maßnahmen, die Kinder und Jugendliche bei akuten Gefährdungen wirksam schützen.

Die Abteilung Erziehungshilfen:

  • steht Eltern durch den ASD mit Information, Beratung und Hilfe in Erziehungsfragen zur Seite,
  • ist Anlaufstelle für Kinder und Jugendliche, besonders in Notsituationen  und sorgt für Hilfe,
  • geht allen Hinweisen, dass Kinder und Jugendliche  gefährdet sein könnten nach,
  • geht aktiv auf Familien zu und organisiert Hilfe und Schutz, sobald Kinder in Ihrer Entwicklung gefährdet sind. In Notsituationen kann das Jugendamt Familien mit einem differenzierten  Angebot an Hilfen zur Erziehung Entlastung und Unterstützung bieten,
  • steht, wenn es zu Trennung und Scheidung kommt, bei Fragen der Bewältigung des verantwortlichen Umgangs mit der elterlichen Sorge den Eltern beratend zur Seite,
  • übernimmt eine  Mittlerfunktion bei straffällig gewordenen Kindern und Jugendlichen zwischen Gerichten und Betroffenen.

Kontakt

Stadt Bad Salzuflen | Jugendamt | Abteilung Erziehungshilfen
Rathaus
Rudolph-Brandes-Allee 19
32105 Bad Salzuflen
Herr Fatih Gök
3. OG | Raum 3.9

Sie le­ben in Tren­nung oder Schei­dung?

Neben Trauer, Schmerz, Wut und Belastung bedeutet eine Trennung oder Scheidung oft auch eine Erleichterung – auch weil sich neue Lebensperspektiven ergeben. Fakt ist aber auch: Nach Trennung oder Scheidung können viele Ehepartner (zeitweise) nicht mehr miteinander sprechen und notwendige Absprachen treffen.

Erste Orientierung in dieser Situation sowie hilfreiche Hinweise, auch auf unsere kostenfreien Beratungsangebote, bietet Ihnen unser Flyer zum Thema.


aufgrund der Corona-Pandemie ist der Einlass in die städtischen Dienststellen derzeit ausschließlich in zwingend notwendigen, unaufschiebbaren Angelegenheiten nach vorheriger Terminvereinbarung möglich.

Für den Zutritt zu den Dienststellen der Stadt Bad Salzuflen wird die Vorlage einer tagesaktuellen Bescheinigung über einen negativen Corona-Test dringend empfohlen.

Diese zusätzliche Maßnahme ergänzt die weiterhin gültigen Regeln zur Einhaltung von Abstand, Hygiene und die Verpflichtung zum Tragen einer medizinischen oder FFP2-Maske.

Sie erreichen uns telefonisch oder per Mail:
Telefonzentrale 05222 952-0
Bürgertelefon Corona 05222 952-999
Sozialverwaltung 05222 952-488
stadt@bad-salzuflen.de

Termine für die Bürgerberatung können Sie online unter www.bad-salzuflen.de/termin sowie Sie telefonisch unter 05222 952-444 oder per Mail an buergerberatung@bad-salzuflen.de vereinbaren.

Ihre Stadt Bad Salzuflen