Vor­läu­fi­ger Rei­se­pass

Rudolph-Brandes-Allee 19, 32105 Bad Salzuflen

Für eilige Fälle besteht die Möglichkeit, einen Reisepass im Expressverfahren zu bestellen. Die Aushändigung erfolgt nach 3 Werktagen. Der vorläufige Reisepass darf nur erstellt werden, wenn der Reisepass auch im Expressverfahren nicht mehr rechtzeitig vor Reiseantritt ausgehändigt werden kann.

Der alte Reisepass, auch der vorläufige Reisepass, wird nach Ablauf der Gültigkeit eingezogen.

Abholung durch einen Bevollmächtigten:
Die Abholung des Reisepasses kann durch eine andere Person unter Vorlage einer Vollmacht und der alten Dokumente erfolgen. Auch Ehegatten brauchen eine Vollmacht, sofern sie bei Antragstellung nicht schriftlich hinterlegt haben, dass der Reisepass vom Ehegatten abgeholt wird.

Noch ein Tip: Für Auslandsreisen mit Kindern gibt es den Kinderreisepass.

Verbindliche Auskünfte hierzu erteilt nur die jeweilige Botschaft des Landes.

GEBÜHREN

  • 59,00 Euro "normaler" Reisepass
  • 37,50 Euro bei Personen unter 24 Jahren
  • 26,00 Euro Vorläufiger Reisepass

    zusätzlich
  • 32,00 Euro für Express-Bestellung
  • 22,00 Euro für 48-Seiten-Pass

UNTERLAGEN

  • Bisheriger Reisepass oder Personalausweis
  • Ein biometrietaugliches aktuelles Passbild
  • Bei Erstausstellung (in Bad Salzuflen) und Neuaustellung (Heirat) zusätzlich:
    Geburtsurkunde oder Heiratsurkunde (oder beglaubigte Abschrift)
  • Persönliche Vorsprache
    ist erforderlich, weil die eigenhändige Unterschrift benötigt wird.  Eine Vertretung ist nicht möglich.

BEARBEITUNGSZEIT

  • Vorläufiger Reisepass:
    sofort
  • Expresspass bei Beantragung
    vor 11.00 h: 3 Werktage
    nach 11.00 h: 4 Werktage

Links

Fach­dienst Ord­nungs­we­sen, Sach­ge­biet Bür­ger­be­ra­tung

ANSCHRIFT

Rathaus
Rudolph-Brandes-Allee 19
32105 Bad Salz­uflen

ÖFFNUNGSZEITEN

Mo - Mi 08:00 - 17:00 Uhr
Do 08:00 - 17:30 Uhr
Fr 08:00 - 12:00 Uhr

KONTAKT

TELEFON
+49 5222 952-444
FAX
+49 5222 952-173
EMAIL
buergerberatung@bad-salzuflen.de


aufgrund der Corona-Pandemie ist der Einlass in die städtischen Dienststellen derzeit ausschließlich in zwingend notwendigen, unaufschiebbaren Angelegenheiten nach vorheriger Terminvereinbarung möglich.

Für den Zutritt zu den Dienststellen der Stadt Bad Salzuflen wird die Vorlage einer Bescheinigung über einen aktuellen negativen Corona-Test (maximal 48 Stunden alt) dringend empfohlen. Alternativ kann auch ein Nachweis über eine Immunisierung durch Impfung oder Genesung vorgelegt werden.

Diese zusätzliche Maßnahme ergänzt die weiterhin gültigen Regeln zur Einhaltung von Abstand, Hygiene und die Verpflichtung zum Tragen einer medizinischen oder FFP2-Maske.

Sie erreichen uns telefonisch oder per Mail:
Telefonzentrale 05222 952-0
Corona-Hotline 05222 952-999
Sozialverwaltung 05222 952-488
stadt@bad-salzuflen.de

Termine für die Bürgerberatung können Sie online unter www.bad-salzuflen.de/termin sowie Sie telefonisch unter 05222 952-444 oder per Mail an buergerberatung@bad-salzuflen.de vereinbaren.

Ihre Stadt Bad Salzuflen