Va­ter­schafts­fest­stel­lung

Rudolph-Brandes-Allee 19, 32105 Bad Salzuflen

Bekommt eine nicht verheiratete Frau ein Kind, so bedarf die Vaterschaft immer einer besonderen Feststellung, auch wenn sie mit Ihrem Kind und dem Vater als Familie zusammen lebt.

Das Recht auf Kenntnis der eigenen Abstammung ist für jeden Menschen von großer Bedeutung:

  • Der Vater des Kindes wird erst nach einer wirksamen Vaterschaftsfeststellung im Geburtsregister beim Standesamt eingetragen.
  • Das Kind erwirbt erst durch die wirksame Vaterschaftsfeststellung gegenüber dem Vater Unterhaltsansprüche sowie Erb- und Rentenansprüche.
  • Bei der Beantragung von öffentlichen Leistungen ist es hilfreich, dass die Vaterschaft festgestellt ist.

Die Vaterschaftsfeststellung sollte baldmöglichst nach der Geburt des Kindes erfolgen. Eine spätere Vaterschaftsfeststellung kann zu Streitigkeiten führen. Auch kann der Unterhalt des Kindes für zurückliegende Zeiträume unter Umständen nicht mehr durchsetzbar sein.

Der Vater des Kindes kann kostenlos beim Jugendamt, beim Standesamt, beim Amtsgericht oder auch kostenpflichtig bei einem Notar in einer Urkunde seine Vaterschaft anerkennen. Eine Anerkennung der Vaterschaft ist auch schon vor Geburt des Kindes möglich. Zusätzlich ist die Zustimmung der Mutter erforderlich, gleichfalls in einer Urkunde. Das Jugendamt berät über die Möglichkeiten, wie die Vaterschaft festgestellt werden kann.

 Wenn der Vater des Kindes nicht bereit ist, seine Vaterschaft urkundlich anzuerkennen, kann durch das Jugendamt als Beistand beim Familiengericht Klage auf Feststellung der Vaterschaft eingereicht werden.

Telefonische Terminabsprache ist erforderlich.

GEBÜHREN

  • gebührenfrei beim Jugendamt, Standesamt und Amtsgericht
  • gebührenpflichtig beim Notar

UNTERLAGEN

  • Zustimmungsurkunde der Mutter
  • Personalausweis
  • Geburtsurkunde, wenn vorhanden

BEARBEITUNGSZEIT
keine

Fachdienst Jugendamt, Abteilung Kindertagesbetreuung und wirtschaftliche Jugendhilfe

ANSCHRIFT

Rathaus



Rudolph-Brandes-Allee 19
32105 Bad Salz­uflen

ÖFFNUNGSZEITEN

Mo - Mi 8:00 - 12:00 Uhr
Do 14:00 - 17:30 Uhr
Fr 8:00 - 12:00 Uhr.

IHRE ANSPRECHPARTNER

NAME
Frau Elke Sauer
ETAGE / ZIMMER
4. OG, Zi. 4.5
TELEFON
+49 5222 952-428
FAX
+49 5222 952-88428
EMAIL
e.sauer@bad-salzuflen.de
SPRECHZEIT
nach Vereinbarung

NAME
Frau Heike Zeier
ETAGE / ZIMMER
4. OG, Zi. 4.5
TELEFON
+49 5222 952-469
FAX
+49 5222 952-88469
EMAIL
h.zeier@bad-salzuflen.de
SPRECHZEIT
nach Vereinbarung


die Stadtverwaltung Bad Salzuflen hat aufgrund des Coronavirus zur Reduzierung der Ansteckungsgefahr die persönlichen Kontakte zwischen städtischen Mitarbeitern und der Bevölkerung eingeschränkt.

Der Einlass in die städtischen Dienststellen ist ausschließlich nach vorheriger Terminvereinbarung möglich. Sie erreichen uns unter folgenden Rufnummern:

Telefonzentrale 05222 952-0
Sozialverwaltung 05222 952-488
Bürgerberatung 05222 952-444

Termine für die Bürgerberatung können Sie montags bis donnerstags von 8.30 – 17 Uhr und freitags von 8.30 – 12 Uhr vereinbaren.

Die Sonderöffnungszeiten für zuvor vereinbarte Termine sowie die Abholung von fertigen Ausweisdokumenten lauten:

Mo, Di und Mi 8 - 16 Uhr
Do 8 - 17 Uhr
Fr 8 - 12 Uhr



Ab Freitag, den 18. September 2020 ist Briefwahl auch direkt im Rathaus (Rudolph-Brandes-Allee 19) ohne Anmeldung möglich.

Da Abstands- und Hygieneregeln eingehalten werden müssen, kann es zu Wartezeiten kommen. Das Briefwahlbüro im Rathaus ist dann zu folgenden Zeiten geöffnet:
Montag bis Mittwoch  8.00 – 17.00 Uhr
Donnerstag                    8.00 – 17.30 Uhr
Freitag (18.09.2020)    8.00 – 12.00 Uhr
Freitag (25.09.2020)    8.00 – 18.00 Uhr