Os­ter­feu­er

Rudolph-Brandes-Allee 19, 32105 Bad Salzuflen

Folgendes ist beim Osterfeuer unbedingt zu beachten:

  • Rechtzeitige Anzeige des Vorhabens beim Fachdienst Ordnungswesen.
  • Der öffentliche Charakter muss gegeben sein. Veranstalter sollten deshalb größere Organisationen wie zum Beispiel Kirchengemeinden, Vereine, Verbände sein (keine Familienveranstaltung).
  • Die Veranstaltung sollte am Samstag vor Ostern, Ostersonntag oder Ostermontag stattfinden.
  • Der Veranstalter bleibt allein für die ordnungsgemäße Durchführung der Veranstaltung verantwortlich.
  • Das Brennmaterial
    darf frühestens am Tag vor der Veranstaltung auf die Feuerstelle gelegt werden,
    darf nur aus jährlich angefallenem Baum- und Strauchschnitt bestehen. Flüssige Brennstoffen sind nicht erlaubt,
    darf eine Menge von 150 m³ nicht überschreiten,
    muss innerhalb weniger Stunden abgebrannt sein.
  • Die Feuerstelle
    darf durch Rauch und Funkenflug Personen und benachbarte Grundstücke nicht gefährden und
    muss folgende Mindestabstände einhalten:
    100 m von zum Aufenthalt von Menschen bestimmten Gebäuden
    25 m von sonstigen baulichen Anlagen
    50 m von öffentlichen Verkehrsflächen
    10 m von befestigten Wirtschaftswegen
    muss ständig von 2 Personen, davon eine über 18 Jahre alt, beaufsichtigt werden,
    muss bei aufkommenden starkem Wind gelöscht werden,
    muss beim Verlassen mit Erde abgedeckt und die Glut gelöscht worden sein,
    muss gesäubert werden. Verbliebene Materialien sind innerhalb einer Woche zu entsorgen.

 

GEBÜHREN
25,00 Euro je Osterfeuer

UNTERLAGEN
Schriftliche Anzeige mit folgenden Angaben:

  • Name und Anschrift der verantwortlichen Person
  • Alter der Aufsichtspersonen
  • Ortsbeschreibung der Brennstelle
  • Entfernung zu baulichen Anlagen und öffentlichen Verkehrsanlagen
  • Höhe des aufgeschichteten Pflanzenmaterials
  • welche Maßnahmen zur Gefahrenabwehr gibt es (zum Beispiel Feuerlöscher oder Notrufhandy)?

 

Fach­dienst Ord­nungs­we­sen, Ab­tei­lung All­ge­mei­ne Ord­nungs­an­ge­le­gen­hei­ten

ANSCHRIFT

Rathaus
Rudolph-Brandes-Allee 19
32105 Bad Salz­uflen

ÖFFNUNGSZEITEN

Mo - Mi 08:00 - 12:00 Uhr Do 14:00 - 17:30 Uhr Fr 08:00 - 12:00 Uhr

IHR ANSPRECHPARTNER

NAME
Frau Manuela Sommer
ETAGE / ZIMMER
6. OG, Zi. 6.5
TELEFON
+49 5222 952-311
FAX
+49 5222 952-88311
EMAIL
m.sommer@bad-salzuflen.de


die Stadtverwaltung Bad Salzuflen hat aufgrund des Coronavirus zur Reduzierung der Ansteckungsgefahr die persönlichen Kontakte zwischen städtischen Mitarbeitern und der Bevölkerung eingeschränkt.

Der Einlass in die städtischen Dienststellen ist ausschließlich nach vorheriger Terminvereinbarung möglich. Sie erreichen uns unter folgenden Rufnummern:

Telefonzentrale 05222 952-0
Bürgertelefon Corona 05222 952-999
Sozialverwaltung 05222 952-488
Bürgerberatung 05222 952-444

Termine für die Bürgerberatung können Sie telefonisch montags bis donnerstags von 8.30 – 17 Uhr und freitags von 8.30 – 12 Uhr vereinbaren oder eine Mail an buergerberatung@bad-salzuflen.de senden.

Die Sonderöffnungszeiten für zuvor vereinbarte Termine sowie die Abholung von fertigen Ausweisdokumenten lauten:

Mo, Di und Mi 8 - 16 Uhr
Do 8 - 17 Uhr
Fr 8 - 12 Uhr

Ihre Stadt Bad Salzuflen