Kos­ten­er­stat­tungs­bei­trag für Aus­gleichs­maß­nah­men

Benzstraße 10, 32108 Bad Salzuflen

Erhalten Grundstücke durch einen Bebauungsplan neue Baurechte, müssen hierfür Ausgleichsmaßnahmen im Sinne des Naturschutzes durchgeführt werden. Wenn im Bebauungsplan vorgesehen ist, dass die Stadt diese Ausgleichsmaßnahmen durchführt, lassen sich die tatsächlich entstandenen Kosten von den Grundstückseigentümern erstatten. Als Verteilungsmaßstab für den Kostenbeitrag wird die zulässige Gebäudegrundfläche benutzt.

Zusätzlich zu den Kostenerstattungsbeiträgen für Ausgleichsmaßnahmen gibt es noch die Beiträge für:

  • Erschließung
  • Straßenausbau
  • Kanalanschluss

Vor dem Kauf oder Verkauf eines Grundstücks ist es oftmals wichtig zu erfahren, ob diese Beiträge noch zu zahlen sind. Das kann für die Kaufpreisermittlung und -finanzierung von Bedeutung sein. Hierfür stellt die Stadt Bad Salzuflen eine Anliegerbescheinigung aus.

 

GEBÜHREN


  • für den Kostenerstattungsbeitrag für Ausgleichsmaßnahmen ist eine pauschale Angabe nicht möglich, da es sich um eine auf das jeweilige Grundstück bezogene Berechnung handelt.
  • 20,00 Euro für die Anliegerbescheinigung


  •  

UNTERLAGEN


  • Für den Kostenerstattungsbeitrag für Ausgleichsmaßnahmen: Keine
  • Für die Anliegerbescheinigung: Die genauen Angaben über die Lage des Grundstücks, Straße, Hausnummer, oder Gemarkung, Flur, Flurstück


  •  

RECHTLICHE GRUNDLAGE
Baugesetzbuch, Kostenerstattungsbeitragssatzung

Links

Fachdienst Tiefbau, Abteilung Baurecht und Verwaltung

ANSCHRIFT

Verwaltungsgebäude Benzstraße
Benzstraße 10
32108 Bad Salz­uflen

ÖFFNUNGSZEITEN

Mo - Mi 08:00 - 16:00 Uhr
Do 08:00 - 17:30 Uhr
Fr 08:00 - 12:00 Uhr

IHRE ANSPRECHPARTNER

NAME
Frau Silke Marquardt
ETAGE / ZIMMER
1. OG, Zi B1.05
TELEFON
+49 5222 952-209
FAX
+49 5222 952-88209
EMAIL
s.marquardt@bad-salzuflen.de

NAME
Frau Martina Reuter
ETAGE / ZIMMER
1. OG, Zi B1.05
TELEFON
+49 5222 952-204
FAX
+49 5222 952-88204
EMAIL
m.reuter@bad-salzuflen.de


die Stadtverwaltung Bad Salzuflen hat aufgrund des Coronavirus zur Reduzierung der Ansteckungsgefahr die persönlichen Kontakte zwischen städtischen Mitarbeitern und der Bevölkerung eingeschränkt.

Der Einlass in die städtischen Dienststellen ist ausschließlich nach vorheriger Terminvereinbarung möglich. Sie erreichen uns unter folgenden Rufnummern:

Telefonzentrale 05222 952-0
Sozialverwaltung 05222 952-488
Bürgerberatung 05222 952-444

Termine für die Bürgerberatung können Sie montags bis donnerstags von 8.30 – 17 Uhr und freitags von 8.30 – 12 Uhr vereinbaren.

Die Sonderöffnungszeiten für zuvor vereinbarte Termine sowie die Abholung von fertigen Ausweisdokumenten lauten:

Mo, Di und Mi 8 - 16 Uhr
Do 8 - 17 Uhr
Fr 8 - 12 Uhr



Ab Freitag, den 18. September 2020 ist Briefwahl auch direkt im Rathaus (Rudolph-Brandes-Allee 19) ohne Anmeldung möglich.

Da Abstands- und Hygieneregeln eingehalten werden müssen, kann es zu Wartezeiten kommen. Das Briefwahlbüro im Rathaus ist dann zu folgenden Zeiten geöffnet:
Montag bis Mittwoch  8.00 – 17.00 Uhr
Donnerstag                    8.00 – 17.30 Uhr
Freitag (18.09.2020)    8.00 – 12.00 Uhr
Freitag (25.09.2020)    8.00 – 18.00 Uhr