Heim­er­zie­hung

Rudolph-Brandes-Allee 19, 32105 Bad Salzuflen

Wenn Beratung und ambulante Hilfen nicht ausreichen, kann es sinnvoll sein, Kinder, Jugendliche, junge Erwachsene oder junge Mütter mit Kind für eine begrenzte Zeit in einer geeigneten Einrichtung unterzubringen und dort besonders zu fördern. Hilfe zur Erziehung in einem Heim oder in einer anderen Wohnform soll Kinder und Jugendliche durch eine Verbindung des Alltagslebens mit pädagogischen und therapeutischen Angeboten in ihrer Entwicklung fördern.

GEBÜHREN
Die Dienstleistung ist kostenbeitragspflichtig.

ZAHLUNGSART
Überweisung nach Kostenbeitragsbescheid
 

UNTERLAGEN
keine

BESONDERHEITEN
Die Hilfen können nur auf Antrag der Personensorgeberechtigten sowie nach einem Klärungsprozess, welche Hilfe die geeignetste ist, gewährt werden.

BEARBEITUNGSZEIT
Keine Bearbeitungsfrist

RECHTLICHE GRUNDLAGE
Sozialgesetzbuch VIII, § 33

Fach­dienst Ju­gend­amt, Ab­tei­lung Er­zie­hungs­hil­fen

ANSCHRIFT

Rathaus
Rudolph-Brandes-Allee 19
32105 Bad Salz­uflen
Das Gebäude ist barrierefrei zugänglich.

ÖFFNUNGSZEITEN

Mo - Mi 8:00 - 12:00 Uhr,
Do 14:00 - 17:30 Uhr,
Fr 8:00 - 12:00 Uhr.
Telefonische Terminvereinbarung erbeten.

IHR ANSPRECHPARTNER

NAME
Herr Fatih Gök
ETAGE / ZIMMER
3. OG Zi. 3.9
TELEFON
+49 5222 952-388
FAX
+49 5222 952-88388
EMAIL
f.goek@bad-salzuflen.de