Grund­stücks­tei­lung ge­neh­mi­gen

Rudolph-Brandes-Allee 19, 32105 Bad Salzuflen

Die Teilung eines bebauten Grundstücks benötigt für ihre Wirksamkeit eine Genehmigung der Bauaufsichtsbehörde.

Die Teilung eines unbebauten Grundstücks benötigt diese Genehmigung nicht.

GEBÜHREN
Sie errechnet sich je neu gebildetem Grundstück nach der Formel:
1,5 : 1000 x Grundstücksgröße in qm x Bodenrichtwert
50 Euro mindestens bis 500 Euro höchstens

UNTERLAGEN
Antrag (schriftlich im übrigen aber formlos) und die folgenden Anlagen in jeweils 2-facher Ausfertigung für das zu teilende Grundstück: 

Amtlicher Lageplan (erstellt und beurkundet vom Katasteramt oder öffentlich-bestelltem Vermessungsingenieur) mit den

  • rechtmäßigen Grenzen,
  • vorhandenen baulichen Anlagen,
  • Grenzabständen,
  • Abstandsflächen,
  • Abständen der baulichen Anlagen,
  • farblich unterlegten neuen Grenzen (Teilungslinie).

Bauzeichnung der baulichen Anlagen, soweit sie zur Beurteilung des Antrags erforderlich sind.

BEARBEITUNGSZEIT
Maximal 3 Monate

Die Bauaufsichtsbehörde muss innerhalb eines Monats nach Eingang des Teilungsantrages entscheiden. Ist ihr dies nicht möglich, so kann sie die Frist durch Zwischenbescheid um höchstens 2 Monate verlängern.

RECHTLICHE GRUNDLAGE
Bauordnung für das Land Nordrhein-Westfalen - Landesbauordnung (BauO NRW), Verordnung über bautechnische Prüfungen (BauPrüfVO)

Links

Down­load

Antragsformular Grundstücksteilung
als PDF

Fach­dienst Bau­ord­nung

ANSCHRIFT

Rathaus
Rudolph-Brandes-Allee 19
32105 Bad Salz­uflen

ÖFFNUNGSZEITEN

Mo und Mi 08:00 - 12:00 Uhr
Do 14:00 - 17:30 Uhr

IHR ANSPRECHPARTNER

NAME
Frau Stephanie Rocklage
ETAGE / ZIMMER
5. OG, Zi 5.6
TELEFON
+49 5222 952-229
FAX
+49 5222 952-88229
EMAIL
s.rocklage@bad-salzuflen.de


aufgrund der Corona-Pandemie ist der Einlass in die städtischen Dienststellen derzeit ausschließlich in zwingend notwendigen, unaufschiebbaren Angelegenheiten nach vorheriger Terminvereinbarung möglich.

Für den Zutritt zu den Dienststellen der Stadt Bad Salzuflen wird die Vorlage einer tagesaktuellen Bescheinigung über einen negativen Corona-Test dringend empfohlen. Alternativ kann auch ein Nachweis über eine Immunisierung durch Impfung oder Genesung vorgelegt werden.

Diese zusätzliche Maßnahme ergänzt die weiterhin gültigen Regeln zur Einhaltung von Abstand, Hygiene und die Verpflichtung zum Tragen einer medizinischen oder FFP2-Maske.

Sie erreichen uns telefonisch oder per Mail:
Telefonzentrale 05222 952-0
Corona-Hotline 05222 952-999
Sozialverwaltung 05222 952-488
stadt@bad-salzuflen.de

Termine für die Bürgerberatung können Sie online unter www.bad-salzuflen.de/termin sowie Sie telefonisch unter 05222 952-444 oder per Mail an buergerberatung@bad-salzuflen.de vereinbaren.

Ihre Stadt Bad Salzuflen