Bau­stel­le ein­rich­ten

Benzstraße 10, 32108 Bad Salzuflen

Zur Wahrung der Verkehrssicherheit im Baustellenbereich ist die Erstellung, Prüfung oder Genehmigung von Verkehrszeichenplänen sowie eine verkehrsrechtliche Genehmigung zu beantragen.

Der Antrag kann von dem bauausführenden Unternehmen, den Versorgungs- oder Entsorgungsunternehmen und Behörden gestellt werden.
 

GEBÜHREN
Die Höhe der Gebühren richtet sich nach dem erforderlichen Aufwand.

UNTERLAGEN

  • Schriftlicher Antrag mit Angaben über:
    die Art und den Umfang (ausführliche Beschreibung) der Arbeiten
    die zeitliche Festlegung des Beginns und die Dauer der Arbeitsstelle
    die für die Verkehrssicherung verantwortliche Person (Adresse / Telefon)
  • Regel- oder Verkehrszeichenplan
  • Signalzeitenplan für die Baustellen-Lichtsignalanlage, wenn notwendig
  • Umleitungsplan, wenn notwendig
  • Eignungs- und Qualifikationsnachweis des in der verkehrsrechtlichen Anordnung namentlich zu benennenden Verantwortlichen

 

BEARBEITUNGSZEIT
Der Antrag ist rechtzeitig (ca. 14 Tage) vor Beginn der Arbeiten zu stellen.

RECHTLICHE GRUNDLAGE
Richtlinien zur Sicherung von Arbeitsstellen an Straßen (RSA), Straßenverkehrsordnung (StVO)

Down­load

Antragsformular verkehrsrechtliche Anordnung
als PDF

Fach­dienst Tief­bau, Ab­tei­lung Stra­ße, Ver­kehr und Grün, -Un­te­re Stra­ßen­ver­kehrs­be­hör­de-

ANSCHRIFT

Verwaltungsgebäude Benzstraße
Benzstraße 10
32108 Bad Salz­uflen

ÖFFNUNGSZEITEN

Di - Mi 08:00 - 16:00 Uhr
Do 08:00 - 17:30 Uhr
Fr 08:00 - 12:00 Uhr

IHR ANSPRECHPARTNER

NAME
Frau Katja Niestrath
ETAGE / ZIMMER
1. OG, Zi B1.01
TELEFON
+49 5222 952-262
FAX
+49 5222 952-88262
EMAIL
verkehrsbehoerde@bad-salzuflen.de


aufgrund der Corona-Pandemie ist der Einlass in die städtischen Dienststellen derzeit ausschließlich nach vorheriger Terminvereinbarung möglich.

Für den Zutritt zu den Dienststellen der Stadt Bad Salzuflen wird die Vorlage einer Bescheinigung über einen aktuellen negativen Corona-Test (maximal 48 Stunden alt) dringend empfohlen. Alternativ kann auch ein Nachweis über eine Immunisierung durch Impfung oder Genesung vorgelegt werden.

Diese zusätzliche Maßnahme ergänzt die weiterhin gültigen Regeln zur Einhaltung von Abstand, Hygiene und die Verpflichtung zum Tragen einer medizinischen oder FFP2-Maske.

Sie erreichen uns telefonisch oder per Mail:
Telefonzentrale 05222 952-0
Corona-Hotline 05222 952-999
Sozialverwaltung 05222 952-488
stadt@bad-salzuflen.de

Termine für die Bürgerberatung können Sie online unter www.bad-salzuflen.de/termin sowie Sie telefonisch unter 05222 952-444 oder per Mail an buergerberatung@bad-salzuflen.de vereinbaren.

Ihre Stadt Bad Salzuflen