Flanieren am Gradierwerk Parkstraße - im Hintergrund sehen Sie den Rosengarten - im Vordergrund das Wasserspiel am Schliepsteiner Tor., © Staatsbad Salzuflen GmbH / S. Strothbäumer

Wel­che Be­schwer­den füh­ren­Sie nach Bad Salz­uflen

Indikation (Heilanzeigen)

Bad Salzuflen, das beliebte Sole-Heilbad am Teutoburger Wald, ist seit 2013 zusätzlich als Kneipp-Kurort zertifiziert – ein Doppelprädikat, das nur wenige ausgewählte Orte tragen dürfen.

Eine Vielzahl chronischer und akuter Beschwerden lassen sich durch gezielte Anwendungen mit Bad Salzufler Sole lindern. In Verbindung mit dem ganzheitlichen Konzept des Naturheilkundlers Sebastian Kneipp, das auf dem Zusammenwirken von Wasser, Bewegung, Ernährung, Heilpflanzen und Balance beruht, wird das Gesundheitsangebot des Staatsbads optimal ergänzt.

So braucht es eine passende Umgebung, in der nicht nur Solequellen sprudeln und Heilpflanzen zu finden sind, sondern auch viel Ruhe und Natur für eine aktive und entspannte Auszeit aus dem Alltag. Diese Kriterien erfüllt Bad Salzuflen perfekt. 

 

 

Bad Salz­uflen bie­tet ins­be­son­de­re für fol­gen­de Hei­l­an­zei­gen op­ti­ma­le Be­hand­lungs- und Er­ho­lungs­mög­lich­kei­ten:

Er­kran­kun­gen des Be­we­gungs­ap­pa­ra­tes

Erkrankungen des Bewegungsapparates umfassen alle Krankheiten, welche Muskeln, Knochen und Gelenke betreffen. Viele Erkrankungen können die Funktion des Bewegungsapparates erheblich einschränken.

Ein wichtiger Schlüssel zu einem gut funktionierenden Bewegungsapparat liegt in der Bewegung: Bewegungsmangel kann – alleine oder in Verbindung mit weiteren Faktoren wie Alter, Ernährung, etc. - ursächlich für viele Beschwerden und sogar Erkrankungen des Bewegungsapparates sein.

Zu wenig oder falsche Bewegung führt häufig zu Auffälligkeiten bei Haltung und Beweglichkeit. Langfristig führt Bewegungsmangel zu einer signifikant erhöhten Wahrscheinlichkeit für Rückenbeschwerden und/oder Beschwerden in der Wirbelsäule.

Aber nicht nur Wirbelsäule und Rücken können betroffen sein. So begünstigt z. B. eine zu schwache Muskulatur unter anderem die Entstehung von Arthrose (Gelenkverschleiß).

Bei der Osteoporose hingegen, einer krankhafte Abnahme der Knochendichte, sind die Ursachen sehr vielfältig und häufig in der Kombination verschiedener Faktoren zu suchen. Neben der Bewegung spielen hier auch Faktoren wie Hormone und Ernährung eine wichtige Rolle.

Gleiches gilt für Erkrankungen des rheumatischen Formenkreises –neben genetischer Veranlagung werden weitere Faktoren wie Umwelteinflüsse sowie psychische Überbelastung als mögliche Ursachen angesehen.

Die beste Prävention ist eine regelmäßige Bewegung – mit ihr kann die Muskulatur gestärkt und vielen Beschwerden nachhaltig entgegen gewirkt werden. Gleichzeitig verringert regelmäßige moderate Bewegung das Risiko einer Herz-Kreislauf-Erkrankung.

Behandlungsmöglichkeiten in Bad Salzuflen

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum.

Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet. Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet.

Er­schöp­fung

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum.

Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet. Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet.

Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet. Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet.

Behandlungsmöglichkeiten in Bad Salzuflen

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum.

Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet. Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet.

 

Herz/Kreis­lauf­er­kran­kun­gen

Das Herz ist ein Muskel, der unermüdlich Blut und Sauerstoff in den gesamten Organismus pumpt. Um die Kraft für diese Leistung aufzubringen, benötigt das Herz genügend Energie und Stärkung – ist es geschwächt, kann es zu Herz-Problemen und schließlich Herz-Kreislauf-Erkrankungen kommen. Erkrankungen des Herz-Kreislauf-Systems zählen nach wie vor zu den häufigsten Erkrankungen in Deutschland. Besonders häufig treten dabei Erkrankungen wir die Koronare Herzerkrankung, Bluthochdruck, Herzmuskelentzündungen und Herzrhythmusstörungen auf.

Allein etwa 20 Millionen Deutsche leiten an erhöhtem Blutdruck (Hypertonie). Bluthochdruck macht zunächst keine Beschwerden, häufig wird die Erkrankung daher erst einmal gar nicht bemerkt. Das macht sie so besonders gefährlich: mit einem dauerhaft zu hohen Blutdruck steigt das Risiko für Schäden an lebenswichtigen Organen wie Herz, Gehirn, Nieren und Augen.

Nicht nur Bluthochdruck, ein Großteil der Herz-Kreislauferkrankungen bleibt zunächst oft unerkannt – Krankheitsanzeichen werden häufig nicht als solche wahrgenommen oder zunächst als harmlos eingestuft. Vor allem bei Frauen macht sich eine akute Herzerkrankung zunächst durch andere – im Vergleich zu Männern deutlich unspezifischere - Symptome bemerkbar, die nicht unmittelbar auf eine ernsthafte Erkrankung des Herz-Kreislauf-Systems schließen lassen.

Bleiben Herz-Kreislauf-Erkrankungen jedoch unbehandelt, besteht die Gefahr den Herzmuskel nachhaltig zu schädigen. Die mögliche Folge: Herzinfarkt, Kammerflimmern und plötzlicher Herztod.

Behandlungsmöglichkeiten in Bad Salzuflen

Nach einer Herz-Erkrankung ist es wichtig, dass die Patienten wieder belastbar werden.

Dabei genießt die Bewegungstherapie einen hohen Stellenwert. Ausdauertraining und leichtes Körpertraining sollen die Leistungsfähigkeit und die Herzgesundheit verbessern. Atemtherapie und Entspannungsübungen sind eine wertvolle Hilfe für Stresssituationen im Alltag.

Die Thermalsole, die quellfrisch im Vitalzentrum zum Einsatz kommt, kann bei Herz-Kreislauf-Erkrankungen ebenfalls sehr gut unterstützen. Seit fast 200 Jahren wird sie in Bad Salzuflen zu therapeutischen Zwecken eingesetzt. Ihre Heilwirkung beruht auf dem Zusammenspiel von Wasser und der in ihm gelösten mineralischen und gasförmigen Inhaltsstoffe. Ein Bewegungsbad in Thermalsole regt die Durchblutung an, entspannt die Muskeln und kräftigt Herz sowie Nieren. Gleichzeitig werden die Gelenke entlastet.

Atem­wegs­er­kran­kun­gen

Atemwegserkrankungen der oberen oder unteren Atemwege, ob akut oder chronisch, zählen zu den häufigsten Behandlungsanlässe in ambulanten Arztpraxen und den wichtigsten Ursachen von Arbeitsunfähigkeit. Am häufigsten treten Erkrankungen wie Grippe und akute Atemwegsinfektionen, Asthma und chronisch obstruktive Lungenerkrankungen (COPD) auf.

Atemwegserkrankungen wie z. B. die chronische Bronchitis können Ihre Leistungsfähigkeit im großen Maße einschränken und sind ernst zu nehmende Erkrankungen. Ohne Behandlung muss mit einem fortschreitenden Verlauf der Erkrankung gerechnet werden, was sich deutlich auf die Lebensqualität auswirkt. Diese Entwicklung kann bei einer Bronchitis in der Regel gestoppt oder sogar rückgängig gemachen.

Andere Erkrankungen wie z. B. COPD sind fortschreitend und bislang nicht heilbar. Bei der chronisch obstruktiven Lungenerkrankung kommt es zu einer Verengung der Atemwege, die im Verlauf der Krankheit meistens zunimmt. Auch wenn die Krankheit nicht heilbar ist, so können mit einer Behandlung die Symptome gelindert und das Fortschreiten der Krankheit verlangsamt werden.

Auch das Asthma bronchiale, von dem etwa jedes zehnte Kind und jeder zwanzigste Erwachsene betroffen ist, ist heutzutage sehr gut therapierbar. Neben einer medikamentösen Therapie z. B. mit 

Bronchospasmolytika, Kortikosteroide (kortisonhaltige Medikamente, die entzündungshemmend wirken) oder Bronchospasmolytika kann durch Lungensport, Atemtherapie und ein allergenarmes Umfeld zu einer deutlichen Besserung der Beschwerden und damit zu einem leichteren und aktiveren Alltag im Anschluss führen.

Behandlungsmöglichkeiten in Bad Salzuflen

Bad Salzuflen bietet hierfür beste Voraussetzungen: Mit Klimakuren, Inhalationen und Trinkkuren kann Linderung geschaffen werden. Die heilende Kraft salzhaltiger Luft ist traditionell bewährt und wird seit Jahrhunderten praktiziert. Zusätzlich können Soleanwendungen unterstützend wirken.

„Luft wie an der See“ - dafür sorgen die Gradierwerke im Herzen der Stadt unweit des neu gestalteten Kurparks und des Staatsbad Vitalzentrums. Sie wirken wie ein riesiges Freiluft-Inhalatorium. Die an den Gradierwerken zerstäubte Sole bildet einen feinen Nebel, der ein meeresähnliches Mikroklima erzeugt. Diesen Effekt macht man sich bei der Atemtherapie zunutze. Sie brauchen nichts weiter zu tun, als sich in der Nähe der Gradierwerke aufzuhalten. Im Umkreis von 200 Metern atmen Sie mit jedem Atemzug winzige Aerosole ein. Sie verbessern die Atmung, in dem sie die Reinigungsmechanismen der Bronchien anregen. Obendrein fördert das eingeatmete Salz die Durchblutung und Anfeuchtung der Schleimhäute.

An den Gradierwerken können Sie auch ohne technische Hilfsmittel die Wirkung der Sole-Inhalation erfahren und genießen. Die intensiveren Inhalationstherapien mit Hilfe technischer Geräte werden im Staatsbad Vitalzentrum angeboten. Sie schafft Linderung bei allen Beschwerden der oberen Atemwege, insbesondere bei Asthma, Nasennebenhöhlenentzündungen, Allergien, Husten und Schnupfen.

Personen mit chronischen Atemwegserkrankungen, wie Asthma bronchiale oder COPD, finden in Bad Salzuflen daher ideale Voraussetzungen zur Linderung ihrer Beschwerden.

Aufgrund der Corona-Pandemie ist der Einlass in die städtischen Dienststellen derzeit vorrangig nach vorheriger Terminvereinbarung möglich. Die Abholung fertiger Ausweisdokumente ist ohne Termin möglich.

Es gelten weiterhin Regeln zur Einhaltung von Abstand und Hygiene sowie die Empfehlung zum Tragen einer medizinischen oder FFP2-Maske.

Sie erreichen uns telefonisch oder per Mail:
Telefonzentrale 05222 952-0
Sozialverwaltung 05222 952-488
stadt@bad-salzuflen.de

Termine für die Bürgerberatung können Sie online buchen oder telefonisch unter 05222 952-444 vereinbaren.

Ihre Stadt Bad Salzuflen