Frauen Integration, © Rido/stock.adobe.com

Fa­mi­li­en- & In­te­gra­ti­ons­hel­fe­rIn­nen

Unterstützung auf Augenhöhe

Im Sommer 2008 startete auf Initiative der Kommunalen Bildungs- und Integrationsförderung der Stadt Bad Salzuflen und dem AWO Bezirksverband OWL e.V. das Kooperationsprojekt „Auf Augenhöhe - Familien- und IntegrationshelferInnen Bad Salzuflen“.

Ziel des Projektes, ist die Qualifizierung von Frauen und Männern mit eigener Zuwanderungsgeschichte, die als LaienberaterInnen für Familien aus dem eigenen Kulturkreis fungieren und diese vornehmlich im Rahmen von Hausbesuchen zu verschiedenen Themen wie Gesundheit, Bildung, Kindererziehung, Sprachförderung beraten und unterstützen.

Die Familien- und IntegrationshelferInnen absolvierten eine 96 Stunden umfassende Qualifizierung und erhielten im Dezember 2008 ihre Zertifikate.

Mit den Familien- und IntegrationshelferInnen wird ein niedrigschwelliges, zugehendens Hilfsangebot für Familien mit Zuwanderungsgeschichte vorgehalten, die sich eine Beratung „auf Augenhöhe“ wünschen. Dieses Angebot ist für die Familien freiwillig und kostenfrei.

Darüber hinaus besteht für Einrichtungen in Bad Salzuflen (z.B. Familienzentren, Schulen) die Möglichkeit, die Familien- und IntegrationshelferInnen als kultursensible Dolmetscher bei Elterngesprächen einzusetzen.

Frauen Integration, © Rido/stock.adobe.com

Kontakt

AWO Bezirksverband OWL e.V.
Netzwerk Integration
Lemgoer Straße 24b
32108 Bad Salzuflen
Frau Karin Bongards


aufgrund der Corona-Pandemie ist der Einlass in die städtischen Dienststellen derzeit ausschließlich nach vorheriger Terminvereinbarung möglich.

Für den Zutritt zu den Dienststellen der Stadt Bad Salzuflen wird die Vorlage einer Bescheinigung über einen aktuellen negativen Corona-Test (maximal 48 Stunden alt) dringend empfohlen. Alternativ kann auch ein Nachweis über eine Immunisierung durch Impfung oder Genesung vorgelegt werden.

Diese zusätzliche Maßnahme ergänzt die weiterhin gültigen Regeln zur Einhaltung von Abstand, Hygiene und die Verpflichtung zum Tragen einer medizinischen oder FFP2-Maske.

Sie erreichen uns telefonisch oder per Mail:
Telefonzentrale 05222 952-0
Corona-Hotline 05222 952-999
Sozialverwaltung 05222 952-488
stadt@bad-salzuflen.de

Termine für die Bürgerberatung können Sie online unter www.bad-salzuflen.de/termin sowie Sie telefonisch unter 05222 952-444 oder per Mail an buergerberatung@bad-salzuflen.de vereinbaren.

Ihre Stadt Bad Salzuflen