Füh­rer­schein zum be­glei­te­ten Fah­ren ab 17 be­an­tra­gen

Rudolph-Brandes-Allee 19, 32105 Bad Salzuflen

Der oder die Jugendliche stellt einen Antrag auf Erteilung oder Erweiterung einer Fahrerlaubnis. Es gelten die gleichen Voraussetzungen wie für die erstmalige Erteilung einer Fahrerlaubnis. Der Antrag kann in der Bürgerberatung der Stadt Bad Salzuflen abgegeben werden und wird dann zur Führerscheinstelle beim Kreis Lippe weitergeleitet.

GEBÜHREN


  • normale Antragsgebühren in unterschiedlicher Höhe von 42,60 - 43,40€
  • 10,00 € je Begleitperson für deren Überprüfung
  • 7,70 € für die Prüfbescheinigung

UNTERLAGEN

  • Antragsvordruck Fahrerlaubnis
    ausgefüllt und von der Fahrschule abgestempelt
  • Personalausweis oder Reisepass
  • Lichtbild ( 35 mm x 45 mm) biometrisch
  • Sehtest (nicht älter als 2 Jahre bei Antragstellung)
  • Ausbildungsnachweis über lebensrettende Sofortmaßnahmen am Unfallort
  • Zustimmungserklärung der Erziehungsberechtigten
  • gesonderte Erklärung für jeden angegebenen Begleiter
    Muster hierfür gibt es in den Fahrschulen und beim Straßenverkehrsamt des Kreises Lippe

BEARBEITUNGSZEIT
Keine Bearbeitungsfrist

Links

Fachdienst Ordnungswesen, Sachgebiet Bürgerberatung

ANSCHRIFT

Rathaus
Rudolph-Brandes-Allee 19
32105 Bad Salz­uflen

ÖFFNUNGSZEITEN

Mo - Mi 08:00 - 17:00 Uhr
Do 08:00 - 17:30 Uhr
Fr 08:00 - 12:00 Uhr

KONTAKT

TELEFON
+49 5222 952-444
FAX
+49 5222 952-173
EMAIL
buergerberatung@bad-salzuflen.de

Kreis Lip­pe, Füh­rer­schein­stel­le

ANSCHRIFT

Kreishaus
Felix-Fechenbach-Straße 5
32756 Detmold

ÖFFNUNGSZEITEN

Mo - Fr 07:30 - 12:30 Uhr; Di + Do 14:00 - 17:00 Uhr

KONTAKT

TELEFON
+49 5231 62-1890
FAX
+49 5231 62-1111
EMAIL
StVA@kreis-lippe.de


aufgrund der Corona-Pandemie ist der Einlass in die städtischen Dienststellen derzeit ausschließlich nach vorheriger Terminvereinbarung möglich. Die Abholung fertiger Ausweisdokumente ist ohne Termin möglich.

Für den Zutritt zu den Dienststellen der Stadt Bad Salzuflen wird die Vorlage einer sogenannten 3-G-Bescheinigung (genesen, geimpft oder getestet) dringend empfohlen. Diese zusätzliche Maßnahme ergänzt die weiterhin gültigen Regeln zur Einhaltung von Abstand, Hygiene und die Verpflichtung zum Tragen einer medizinischen oder FFP2-Maske.

Sie erreichen uns telefonisch oder per Mail:
Telefonzentrale 05222 952-0
Sozialverwaltung 05222 952-488
stadt@bad-salzuflen.de

Termine für die Bürgerberatung können Sie online unter www.bad-salzuflen.de/termin sowie Sie telefonisch unter 05222 952-444 oder per Mail an buergerberatung@bad-salzuflen.de vereinbaren.

Ihre Stadt Bad Salzuflen