Stadtwald Wegebau Bild, © Jan Voth

We­ge­bau im Stadt­wald

vom 21. September bis zum 16. Oktober 2020

Die Klimatischen Veränderungen der letzten Jahre bringen einen sichtbaren Wandel im Bad Salzufler Stadtwald mit sich. 2018 hat jeder von uns Orkan Friederike als eine der Auswirkungen des Klimawandels spüren können. In die Reihe der Wetterextreme haben sich in den Jahren 2018 und 2019 zusätzlich Trockenheitsperioden eingereiht. Diese Entwicklung hat zum Absterben vieler Bäume geführt und die Schadholzmengen in die Höhe getrieben. Zum Schutz des Waldes muss eine Vielzahl der abgestorbenen Bäume zeitnah abtransportiert werden. Holzrückung und Holzabfuhr haben allerdings die Wege sehr in Mitleidenschaft gezogen. Nahezu 70 Prozent der forstwirtschaftlich genutzten Infrastruktur wurde in Folge dessen geschädigt oder stellenweise sogar unbrauchbar.

Handlungsbedarf ist also gegeben. Aus ökonomischen Gesichtspunkten wird die Aufarbeitung des Wegenetzes direkt vorgenommen, da eine Unterlassung die Wiederherstellungskosten für die Zukunft deutlich teurer machen würde. Eine Fachfirma wird sich daher um alle beschädigten Wege kümmern und die Baumaßnahmen zwischen dem 21. September und dem 16. Oktober umsetzen.

Der Parkplatz Vierenberg an der Wüstener Straße wird für die dauer der Baumaßnahme gesperrt, da er als Materiallager genutzt wird.

Waldbesucher*innen werden über Aushänge an den Waldeingängen informiert und auf vorübergehende Wegesperrungen aufmerksam gemacht.

Eine Übersicht, welche Bereiche betroffen sind, gibt die folgende Karte. In Kürze folgt ein Zeitplan der Instandsetzungsmaßnahmen sowie mögliche Umleitungen für diese Bereiche.

Down­load

Übersicht Wegebau
als PDF (3.42 MB)

Kontakt Wegebaumaßnahme Stadtwald

Stadt Bad Salzuflen | Fachdienst Forst
Extersche Straße 44
32015 Bad Salzuflen
Herr Alexander von Leffern
Fachdienstleiter


die Stadtverwaltung Bad Salzuflen hat aufgrund des Coronavirus zur Reduzierung der Ansteckungsgefahr die persönlichen Kontakte zwischen städtischen Mitarbeitern und der Bevölkerung eingeschränkt.

Der Einlass in die städtischen Dienststellen ist ausschließlich nach vorheriger Terminvereinbarung möglich. Sie erreichen uns unter folgenden Rufnummern:

Telefonzentrale 05222 952-0
Sozialverwaltung 05222 952-488
Bürgerberatung 05222 952-444

Termine für die Bürgerberatung können Sie montags bis donnerstags von 8.30 – 17 Uhr und freitags von 8.30 – 12 Uhr vereinbaren.

Die Sonderöffnungszeiten für zuvor vereinbarte Termine sowie die Abholung von fertigen Ausweisdokumenten lauten:

Mo, Di und Mi 8 - 16 Uhr
Do 8 - 17 Uhr
Fr 8 - 12 Uhr



Ab Freitag, den 18. September 2020 ist Briefwahl auch direkt im Rathaus (Rudolph-Brandes-Allee 19) ohne Anmeldung möglich.

Da Abstands- und Hygieneregeln eingehalten werden müssen, kann es zu Wartezeiten kommen. Das Briefwahlbüro im Rathaus ist dann zu folgenden Zeiten geöffnet:
Montag bis Mittwoch  8.00 – 17.00 Uhr
Donnerstag                    8.00 – 17.30 Uhr
Freitag (18.09.2020)    8.00 – 12.00 Uhr
Freitag (25.09.2020)    8.00 – 18.00 Uhr