Inner Wheel Club, Baumpflanzaktion, © Stadt Bad Salzuflen

300 Bäu­me

für den Bad Salzufler Stadtwald

Mit stetigen Aufforstungsarbeiten im Stadtwald begegnet die Stadt Bad Salzuflen den Schäden, die Sturm Frederike sowie die Trockenzeiten der Jahre 2018 und 2019 verursacht haben. Als Nachfolger für geschädigte Bäume werden klimastabile Arten ausgewählt. Diese sind an die örtlichen Gegebenheiten besser angepasst und können mit Witterungsextremen umgehen.

Durch die Beteiligung des Inner Wheel Club Lemgo-Bad Salzuflen konnten alleine 300 Traubeneichen und Esskastanien gepflanzt werden. Die Spende über 500 Euro für die Baumpflanzaktion geht auf den Nachhaltigkeitsgedanken des Inner Wheel Deutschland zurück. Der 21. März 2020 stand deutschlandweit unter dem Motto „Tag der guten Tat“. Als gute Tat hat der Inner Wheel Club Lemgo-Bad Salzuflen die Aufforstungsarbeiten als nachhaltiges Projekt ausgewählt und unterstützt. Auf diese Weise engagieren sich Frauen im Inner Wheel Club Lemgo-Bad Salzuflen bereits seit 26 Jahren. Sie sammeln Gelder durch Flohmärkte, Versteigerungen oder Benefizveranstaltungen und spenden die Einnahmen zu 100 Prozent an regionale und überregionale Projekte oder in Not geratene Familien.

Symbolisch haben Bürgermeister Dr. Roland Thomas, Mitglieder des Inner Wheel Club Lemgo-Bad Salzuflen und Forstwirt Hans-Dieter Delker eine der 1,2 Meter großen Pflanzen in die Erde gebracht. Die restlichen Pflanzungen hat eine Fachfirma im Bereich des Obernberges vorgenommen.