Dr. Roland Thomas mit dem Bürgermeister der Partnerstadt Millau bei der Besichtigung des Viadukts. , © Stadt Bad Salzuflen

Zu Be­such in Mil­lau

Ein Treffen auf dem höchsten Brückenpfeiler der Welt

Auf Initiative des Millauer Partnerschaftskomitees und im Rahmen des Besuches einer deutschen Wandergruppe im Oktober, hatten der Bad Salzufler Bürgermeister Dr. Roland Thomas und der Bürgermeister von Millau Christophe Saint-Pierre Gelegenheit zu einer besonderen Besichtigung des Viadukts von Millau.

Durch die freundliche und fachmännische Führung von Christophe Saint-Pierre konnte Dr. Roland Thomas zunächst die außergewöhnlichen Gebäude auf dem Rastplatz „Aire du Viaduc“ bewundern. Im Anschluss wurde das eigentliche Bauwerk besichtigt und ein Blick ins Innere der Fahrbahnplatte geworfen, die einer Metallkathedrale ähnelt. Beide Bürgermeister erklommen danach gemeinsam den Pylonen Nr. 2. Auf dessen Gipfel wartete als Belohnung ein atemberaubendes Panorama. Es war ein überwältigender Ausblick, berichtete Dr. Roland Thomas. Die Besichtigung endete mit der Erkundung des Kontrollzentrums des Viadukts. Hier wurde deutlich, wie viel Technik hinter dem Wahrzeichen von Millau steckt.

Zu allen Zeiten wurden Brücken gebaut, um Menschen zu verbinden. Dieser Symbolcharakter findet sich in der Städtepartnerschaft wieder. Das Partnerschaftskomitee Millau-Bad Salzuflen bedankt sich daher ganz herzlich bei dem Unternehmen „Eiffage du Viaduc“ und seinen freundlichen Mitarbeitern, die diese Besichtigung ermöglicht haben.

Kontakt

Stadt Bad Salzuflen | Zentrale Verwaltung
Rathaus
Rudolph-Brandes-Allee 19
32105 Bad Salzuflen
Frau Nicole Brunemeier-Knies
1. OG | Raum 1.3d