Neues Chillnetz auf dem Schulhof der Grundschule Holzhausen. , © Stadt Bad Salzuflen

Schul­hof in Holz­hau­sen neu ge­stal­tet

Der Schulhof der Grundschule Holzhausen wurde in diesem Sommer umgestaltet. Insgesamt hat die Stadt Bad Salzuflen 30.000 Euro investiert. An der Schule gibt es eine sehr aktive Arbeitsgruppe zur Schulhofverschönerung. Diese sammelt aktuell Spendengelder, um den Kindern weitere Wünsche, wie beispielsweise einen Barfußpfad, erfüllen zu können.


Den Anstoß für die Umgestaltung hatte eine Befragung der Kinder, Eltern und Lehrkräfte Anfang 2018 gegeben. Hier wurde deutlich, dass sich alle Beteiligten eine Aufwertung des in die Jahre gekommenen Schulhofes wünschten. Schnell fand sich eine schulinterne Arbeitsgruppe aus Eltern, Hausmeister, Lehrerinnen, OGS und Schulleiterin, die Vorschläge sammelte. Kurzfristig umgesetzte Veränderungen waren das Anbringen eines Basketballkorbs und das Versetzen einer Tischtennisplatte sowie der Abbau einer ungenutzten Tischtennisplatte. Für die Realisierung der größeren Wünsche wurden Gespräche mit der Stadt und den politischen Vertretern geführt und die benötigten Gelder in Höhe von 30.000 Euro zum Haushalt 2019 angemeldet. In diesem Sommer setzte die Stadt in enger Abstimmung mit der Schule die gewünschten Veränderungen um. So wurde die Fassade der Turnhalle neu gestaltet und Klettergriffe angebracht. Außerdem wurde das aktuelle Spielgerät durch Kletterteller, ein Chillnetz und Erneuerung der defekten Teile aufgewertet. Um den größten Baum mit den meisten Wurzeln wurde ein Podest mit Sitzmöglichkeiten errichtet. Zusätzlich kamen im Herbst zwei Relaxliegen hinzu. In Kürze folgen noch zwei Fußballtore. „Zum Lernen gehören aktive Pausen an der frischen Luft unbedingt dazu. Schön, dass die Holzhauser Schülerinnen und Schüler nun einen so schönen Schulhof dafür haben“ freut sich Bürgermeister Dr. Roland Thomas. „Die Kinder können ihre Pausen viel besser genießen in einem so tollen Umfeld, sie erholen sich deutlich schneller und kommen mit einem freien Kopf wieder in den Unterricht“, erläutert Schulleiterin Tanja Nicole Krenz die postiven Effekte.
Da die Kinder viele Vorschläge gemacht haben und abzusehen war, das die bereitgestellten Mittel nicht für alle Wünsche reichen, sammelt die engagierte Mutter Grit Behnemann bereits seit Dezember 2018 mit den Kindern Geld, an vielen Stellen in Holzhausen wurden dafür Spendendosen aufgestellt. Außerdem wurden die Erlöse vom Kuchenbasar des letzten Flohmarkts hierfür gespendet. Die Einnahmen des Schulfestes sowie die des Adventsmarkes im vergangenen Dezember gingen ebenfalls an das Projekt. Im nächsten Frühjahr soll damit auf dem vorderen Schulhof im Rahmen einer Eltern-Kind-Aktion ein Barfußpfad entstehen. Auch der hintere, bisher ungenutzte Bereich, soll neu gestaltet werden. Dafür wurden aus den Spendengeldern bereits Zaunelemente angeschafft, die die Schülerinnen und Schüler derzeit mit großem Enthusiasmus farbig gestalten. Ziel ist es hier noch Schaukeln und einen kleinen Sandkasten zu installieren.