Auf dem Bild sind drei Personen zu sehen. Sie sitzen um einen Schreibtisch und haben Unterlagen auf dem Tisch ausgebreitet. Eine Person ist dabei ihre Unterschrift zu setzen. Es wird ein Vertrag über eine außergerichtliche Beilegung einer Streitigkeit aufgesetzt., © VadimGuzhva - stock.adobe.com

Stell­ver­tre­ten­de Schieds­per­son ge­sucht

Bis zum 31. Oktober 2021 bewerben

Zum 1. März 2022 wird eine stellvertretende Schiedsperson für das Stadtgebiet Bad Salzuflen gesucht. Schiedspersonen führen Schlichtungsverfahren in bürgerlichen Rechtsstreitigkeiten und in Strafsachen durch. Erklärtes Ziel ist es, Streitigkeiten außergerichtlich beizulegen und eine Einigung zu erzielen.

Schiedspersonen werden vom Rat der Stadt Bad Salzuflen für fünf Jahre gewählt und treten ihr Amt an, nachdem sie von der Leitung des Amtsgerichts bestätigt sowie vereidigt wurden. Die verantwortungsvolle Tätigkeit als Schiedsperson ist ein Ehrenamt. Ein hohes Maß an Unparteilichkeit, Selbstständigkeit und Urteilsfähigkeit ist gefordert. Laut Gesetz sollten Bewerber*innen ihren Wohnsitz in Bad Salzuflen haben und zwischen 30 und 69 Jahre alt sein. Die derzeitigen Regelgebühren von 10 Euro, wie auch die höhere Gebühr von 25 Euro für einen erzielten Vergleich erhalten zu gleichen Teilen die Schiedsperson und die Stadt Bad Salzuflen. Die Sachkosten des Schiedsamtes werden von der Stadt Bad Salzuflen getragen.

Personen, die Interesse an der Ausübung des stellvertretenden Schiedsamtes haben, können sich bis zum 31. Oktober 2021 bewerben. Die Bewerbung sollte unter Angabe von Name, Vorname, Geburtsdatum, Anschrift, Beruf, Telefonnummer und E-Mail-Adresse erfolgen. Um die individuelle Befähigung beurteilen zu können, müssen die Bewerber schildern, welche für die Ausübung des Schiedsamtes relevante Erfahrungen sie mitbringen. Außerdem sind ein Lebenslauf sowie ein Führungszeugnis gefordert. Zu richten ist die Bewerbung per Post an die Stadt Bad Salzuflen, Der Bürgermeister, Fachdienst Ordnungswesen, 32102 Bad Salzuflen oder per E-Mail an b.westermann@bad-salzuflen.de. Im Falle einer Bewerbung per Mail sollten alle Bestandteile der Bewerbung in einer PDF-Datei zusammengefügt werden.


aufgrund der Corona-Pandemie ist der Einlass in die städtischen Dienststellen derzeit ausschließlich nach vorheriger Terminvereinbarung möglich. Der Zutritt zum Briefwahlbüro sowie die Abholung fertiger Ausweisdokumente ist ohne Termin möglich.

Für den Zutritt zu den Dienststellen der Stadt Bad Salzuflen wird die Vorlage einer sogenannten 3-G-Bescheinigung (genesen, geimpft oder getestet) dringend empfohlen. Diese zusätzliche Maßnahme ergänzt die weiterhin gültigen Regeln zur Einhaltung von Abstand, Hygiene und die Verpflichtung zum Tragen einer medizinischen oder FFP2-Maske.

Sie erreichen uns telefonisch oder per Mail:
Telefonzentrale 05222 952-0
Corona-Hotline 05222 952-999
Sozialverwaltung 05222 952-488
stadt@bad-salzuflen.de

Termine für die Bürgerberatung können Sie online unter www.bad-salzuflen.de/termin sowie Sie telefonisch unter 05222 952-444 oder per Mail an buergerberatung@bad-salzuflen.de vereinbaren.

Ihre Stadt Bad Salzuflen