Kind mit Ziege Line, © Staatsbad Salzuflen GmbH / S. Ströthbäumer

Was hat es ei­gent­lich mit der Zie­ge auf sich?

Lesen Sie hier die Geschichte dazu…

Wie kommt es, dass eine Ziege das Maskottchen von Bad Salzuflen geworden ist?

Alte Chroniken und Reiseführer berichten von einer Geschichte, die das und auch die Herkunft des Namens "Salzuflen" humorvoll erklärt:

Demnach ist der Name Salzuflen vom Verhalten des in die Wiesen getrieben Viehs abgeleitet. Mal sind es Kühe, mal Ziegen. Den Menschen fiel auf, dass die Tiere die Steine am Boden ableckten. Auch das Gras wurde immer erst abgeleckt, anstatt es sofort zu fressen – ein seltsames Verhalten!

Als man daraufhin das Gras und die Steine einmal selbst „probierte“, schmeckte es salzig. So entdeckte man angeblich die Solequellen. (Erklärung: Durch das Solewasser schmeckten das Gras und die Oberfläche der Steine salzig.) 

Den Namen verdankt man somit den Kühen und Ziegen: Salz-uf-lecken. Daraus, so erzählt die Geschichte, wurde Salz-uf-len. Und die Ziege für uns zum Maskottchen.

Aber das ist nur eine Geschichte...


aufgrund der Corona-Pandemie ist der Einlass in die städtischen Dienststellen derzeit ausschließlich nach vorheriger Terminvereinbarung möglich. In zwingend notwendigen, unaufschiebbaren Angelegenheiten erreichen Sie uns unter folgenden Rufnummern:

Telefonzentrale 05222 952-0
Bürgertelefon Corona 05222 952-999
Sozialverwaltung 05222 952-488
Bürgerberatung 05222 952-444

Termine für die Bürgerberatung können Sie online unter www.bad-salzuflen.de/termin sowie Sie telefonisch unter 05222 952-444 oder per Mail an buergerberatung@bad-salzuflen.de vereinbaren.

Ihre Stadt Bad Salzuflen