Verkehrsplanung

Der „Fachbeitrag Mobilität und Lärmminderung“ aktualisiert die Empfehlungen des Verkehrsentwicklungsplans von 1994 und ist ein wesentlicher Baustein für das neue Stadtentwicklungskonzept „Bad Salzuflen 2020+“. Auf der Grundlage eines neuen Leitbildes sollen die generellen Mobilitätsbedürfnisse aller Bevölkerungsgruppen unter Beachtung der Herausforderungen des demographischen Wandels und des Klimaschutzes gesichert werden. Das Planungsbüro SHP Ingenieure aus Hannover hat die verschiedenen Formen der Mobilität im gesamten Stadtgebiet betrachtet und auf ihre Schwächen und die Möglichkeiten zur Verbesserung hin untersucht. Ergänzend wurden Vorschläge zur Lärmminderung für Straßen mit mehr als 17.000 Fahrzeugen am Tag wie beispielsweise die Rudolph-Brandes-Allee / Bahnhofstraße entwickelt.

Parallel dazu ist das „Verkehrskonzept Innenstadt Bad Salzuflen“ erarbeitet und intensiv mit Geschäftsleuten, Bewohnern und Bürgern diskutiert worden. Die Stärkung und eine gute Erreichbarkeit der Innenstadt für alle Verkehrsteilnehmer, also für Fußgänger, Radfahrer, Stadtbusnutzer und Autofahrer sind neben einer Verbesserung der Aufenthaltsqualität im historischen Stadtkern Bad Salzuflen wesentliche Ziele. Das Konzept enthält konkrete Vorschläge für alternative Verkehrsregelungen in der Innenstadt und zur Regelung des Bewohnerparkens in angrenzenden Wohnbereichen.

Fragen?

Ihr Ansprechpartner :

Herr Jochen Heimann

Stadt Bad Salzuflen | Stadtplanung und Umwelt
Verwaltungsgebäude Ecke Hoffmannstraße | 1. OG | Raum 1.6
Rudolph-Brandes-Allee 14
32105 Bad Salzuflen

Tel.: [05222] 952-240
Fax: [05222] 952-88240
j.heimann@bad-salzuflen.de

Stadtplan

Stadtplan

Newsletter