planBAR und planBAR unterwegs

Im Rahmen der Landesinitiative „Ab in die Mitte!“

planBAR 2007: „Generationenzauber“

Das Team der planBAR 2007

Die Stadt Bad Salzuflen beteiligte sich im Jahr 2007 mit dem Projekt „Generationenzauber“ erfolgreich am Landeswettbewerb „Ab in die Mitte!“. Jung und Alt durch verschiedene Projekte zu verbinden und die Stadt noch senioren- und familienfreundlicher zu gestalten - das waren die Ziele der Veranstaltungsreihe vom 7. bis 16. September 2007.

Auch der Fachdienst Stadtplanung und Umwelt ging vom 10. bis 14. September 2007 „Ab in die Mitte!“ und richtete in der Innenstadt die Außenstelle „planBAR“ ein. Jung und Alt waren aufgefordert, Bad Salzuflen aktiv mitzugestalten und Ideen zum Beispiel zur Frage „Wie kann die Innenstadt von Bad Salzuflen seniorengerecht und familienfreundlich gestaltet werden?“ zu entwickeln. Kinder, Jugendliche und Senioren wurden mit Aktionen an das Thema Innenstadt Bad Salzuflen herangeführt und waren u.a. dazu aufgefordert an einem Innenstadtcheck teilzunehmen.
Zudem erfreute sich die "planBAR" einer regen Beteiligung durch viele Bürgerinnen und Bürger, die die Einladung Ihre Wünsche und Vorstellungen für die zukünftige Stadtgestaltung zu äußern annahmen.

An der Umfrage beteiligten sich insgesamt 165 Bürgerinnen, Bürger und Gäste der Stadt. Die Ergebnisse sind in den Planungsprozess "Masterplan Gestaltung Innenstadt Bad Salzuflen" mit eingeflossen. Die Ergebnisse der Umfrage können Sie im Folgenden einsehen.

Ergebnisse 2007 [Download PDF]


planBAR 2008: „12 Sterne - 2 Kerne - unsere Stadt“

Foto der planBAR 2008

Wie im Jahr zuvor richtete der Fachdienst Stadtplanung und Umwelt während der Aktionswoche in der Innenstadt die Außenstelle planBAR ein. Vom 8. bis 12. September 2008 wurde mit den interessierten Bürgerinnen, Bürgern und Gästen der Stadt über den derzeitigen Stand des "Masterplans Gestaltung Innenstadt Bad Salzuflen" diskutieren und das geplante Stadtentwicklungskonzept vorgestellt. Ein weiterer Schwerpunkt der Aktionswoche war das Thema „Fahrrad“. Hierzu wurde ein Fahrrad-Sicherheitscheck durch einen lokalen Fahrradhändler, Fahrradkodierungen durch den ADFC aus Detmold und zur der Überprüfung der Fahrsicherheit eine Fahrt durch einen Fahrradparcours sowie zwei unterschiedliche Fahrradtouren durch das Stadtgebiet angeboten.

Zusätzlich war der Fachdienst Stadtplanung und Umwelt vom 8. bis 13. September 2008 mit einem roten Planwagen unterwegs in einige Ortsteile. In Holzhausen, Lockhausen, Wüsten, Werl-Aspe und Schötmar wurde über die Erarbeitung des „Stadtentwicklungskonzeptes Bad Salzuflen 2020“ informiert und über Probleme und Chancen des jeweiligen Ortsteils gesprochen.

Die Teilnahme der Stadt an der Landesinitiative „Ab in die Mitte!“ 2008 bot schon im Vorfeld die Möglichkeit, auf das Stadtentwicklungskonzept aufmerksam zu machen. Der Fachdienst Stadtplanung und Umwelt war in der Zeit vom 8. bis zum 13. September 2008 mit der „planBAR“ in der Wenkenstraße Bad Salzuflen bzw. mit der „planBAR unterwegs“ in Holzhausen, Lockhausen, Wüsten, Werl-Aspe und Schötmar vor Ort präsent. Die Präsenz vor Ort bot die Möglichkeit, bereits zu Beginn der Planung von den Bürgerinnen und Bürgern von Bad Salzuflen erste Anregungen, Kommentare und Hinweise zur heutigen Situation und zu den Stärken und Schwächen insbesondere der einzelnen Ortsteile zu erhalten. Hierzu wurde ein spezieller Fragebogen entwickelt, der die Möglichkeit bot, zu bestimmten Fragen eine individuelle Stellungnahme abzugeben und Anregungen einzubringen. Die Ergebnisse der Umfrage können Sie im Folgenden einsehen:

Ergebnisse 2008 [Download PDF]

Fragen?

Ihre Ansprechpartnerin :

Frau Ulrike Niebuhr

Stadt Bad Salzuflen | Stadtplanung und Umwelt
Verwaltungsgebäude Ecke Hoffmannstraße | 1. OG | Raum 1.4
Rudolph-Brandes-Allee 14
32105 Bad Salzuflen

Tel.: [05222] 952-239
Fax: [05222] 952-88239
u.niebuhr@bad-salzuflen.de

Fragen?

Ihre Ansprechpartnerin :

Frau Regina Walter

Stadt Bad Salzuflen | Stadtplanung und Umwelt
Verwaltungsgebäude Ecke Hoffmannstraße | 1. OG | Raum 1.5
Rudolph-Brandes-Allee 14
32105 Bad Salzuflen

Tel.: [05222] 952-241
Fax: [05222] 952-88241
r.walter@bad-salzuflen.de