Kon­takt­be­schrän­kun­gen für ge­impf­te Per­so­nen

Für den Kreis Lippe wurde vom Land NRW am 7. Dezember 2021 zunächst befristet bis 12. Januar 2022 eine 7-Tage-Inzidenz der Neuinfektionen über 350 an drei aufeinander folgenden Tagen festgestellt.

In Kreisen und kreisfreien Städten mit einer 7-Tage-Inzidenz der Neuinfektionen über 350 an drei aufeinander folgenden Tagen müssen immunisierte (vollständig geimpfte) Personen Kontakte reduzieren.

Zusätzlich ordnet der Kreis Lippe verschärfte Corona-Regeln in einer Allgemeinverfügung an.

  • Kreisblatt Nr. 86, Allgemeinverfügung des Kreises Lippe, gültig ab 23. Dezember 2021


Kontaktbeschränkungen

Für private Zusammenkünfte gelten folgende Personenobergrenzen:

  • Innenräume: Höchstens 25 Personen, es gilt 2G (nur geimpfte oder genesene Personen dürfen teilnehmen)
  • Im Freien: Höchstens 100 Personen, es gilt 2G (nur geimpfte oder genesene Personen dürfen teilnehmen)

Für nicht geimpfte Personen bleibt es bei den oben genannten deutlich strengeren Kontaktbeschränkungen. Finden Feiern in Einrichtungen mit einer 2G-Regelung statt, können sie ohnehin nicht teilnehmen.