Comenius-Regio-Projekt Bad Salzuflen

Seit Beginn des Schuljahres 2011/12 ist die Stadt Bad Salzuflen als Projektpartner in ein länderübergreifendes Comenius-Regio-Projekt eingebunden. Das Projekt ist auf die Dauer von zwei Jahren angelegt und als eines von drei Comenius-Regio-Partnerschaften in NRW genehmigt.

 „Optimierung des Übergangs von der Primar- in die Sekundarstufe unter besonderer Berücksichtigung der MINT-Fächer und des Kooperativen Lernens“

- unter dieser Zielsetzung arbeiten die regionalen Projektpartner Stadt Bad Salzuflen, zdi-Zentrum Lippe.MINT, Grundschule Elkenbreder Weg und Eduard-Hoffmann-Realschule mit Partnern in Tschechien. Unsere Partner dort sind die Kommune, Primarschule und Sekundarschule der Stadt Dobrany sowie die Umweltorganisation „Ametyst“.

Modellhaft werden in der Projektarbeit schulstufenübergreifende Unterrichtsvorhaben in den MINT-Fächern entwickelt und erprobt. Lehrplanrelevante Projektthemen werden dabei von Kolleginnen beider Schulformen gemeinsam ausgewählt und für die Weiterarbeit auf unterschiedlichen Lernniveaus der Grundschüler und Realschüler schüleraktivierend aufbereitet. Neben den ausgewählten Projektthemen Wasser, Magnetismus, Elektrizität und Schall steht die Einführung von Grundlagen des wissenschaftlichen Arbeitens im Vordergrund. Die Umsetzung erfolgt in den Schulen zunächst unabhängig voneinander und wird an gemeinsamen „Forschertagen“ zusammengeführt: Für die Schülerinnen und Schüler der Forschergruppe an der Grundschule ein motivierender Einblick in ein erweitertes naturwissenschaftliches Arbeiten – für die Schülerinnen und Schüler der Realschule eine anspruchsvolle Fortführung in der Rolle als Tutoren. Entstandene Konzepte und Materialien sollen nach Abschluss des Projektes anderen Schulen in der Region zur Verfügung gestellt werden.


Comenius-Regio Partnerschaft

Comenius-Regio ist eine Aktion im EU-Programm für Lebenslanges Lernen. Sie wurde 2009 eingeführt und eröffnet neue Möglichkeiten der europäischen Zusammenarbeit und Vernetzung im Schulbereich auf der Ebene von Regionen und Gemeinden. Schulbehörden können dabei gemeinsam mit Schulen oder vorschulischen Einrichtungen sowie mit anderen Einrichtungen – auch aus dem außerschulischen Bereich- eine Partnerschaft mit einer anderen Region in Europa eingehen, um Themen von gemeinsamen Interesse zu bearbeiten. Die Aktion zielt auf den Aufbau einer nachhaltigen grenzüberschreitenden Kooperation im Bereich der Schulbildung ab. Sie ermöglicht dazu den Austausch von Erfahrungen und Beispielen guter Praxis, die Erarbeitung und Erprobung von Konzepten, die Durchführung von Fachtagungen, die Erstelllung von Materialien sowie gegenseitiger Arbeitsbesuche. Die Projektlaufzeit beträgt zwei Jahre.

nach oben


Projektpartner

Die regionalen Projektpartner sind die Stadt Bad Salzuflen, das zdi-Zentrum Lippe.MINT, die Grundschule Elkenbreder Weg und die Eduard-Hoffmann-Realschule. Im Partnerland Tschechien wird mit der Stadt Dobrany, dem Verein Ametyst Umweltbildung und der Primar- und Sekundarschule in Dobrany in der Nähe von Pilsen kooperiert.

Die Stadt Bad Salzuflen hat die Trägerschaft des Projektes übernommen und begleitet die Arbeit aktiv und gewährleistet den notwendigen Organisationsrahmen in der Region. Die Lehrerinnen und Lehrer der Grundschule Elkenbreder Weg und der Eduard-Hoffmann-Realschule entwickeln, erproben und dokumentieren die Unterrichtsvorhaben, erarbeiten Konzepte und bereiten die Ergebnisse für Informationsveranstaltungen und Fortbildungen auf. Das zdi-Zentrum Lippe.MINT koordiniert und organisiert den regionalen und überregionalen Erfahrungsaustausch zwischen Schulen, Hochschulen und weiteren Akteuren des regionalen Bildungsmanagements und begleitet die Modellentwicklung und die Durchführung der Aktivitäten durch fachliche Inputs und zusätzliche Fortbildungsangebote.

nach oben


Projektziele

  • Optimierung des Übergangs von der Primar- in die Sekundarstufe
  • Stärkung der MINT-Fachbereiche im Unterricht
  • Interessenförderung der Schülerinnen und Schüler an MINT-Themen
  • Förderung schüleraktivierender Lernprozesse und Verankern kooperativer Lernformen im Unterrichtsalltag
  • Intensivierung der Zusammenarbeit von Kolleginnen und Kollegen der Primar- und Sekundarstufe
  • Übertragung  der Projekte auf weitere Schulen der Kommune/Region durch Fortbildung  und aufbereitete Materialien
  • Entwicklung und Stärkung regionaler Vernetzungsstrukturen

nach oben


Projektthemen

MINT-Themen:

  • Wasser
  • Magnetismus und Elektrizität
  • Schall

Wissenschaftliches Lernen im Übergang GS-Sek

  • 4 Schritte des wissenschaftlichen Arbeitens am Beispiel von Bienen
  • Einsatz von Geräten - Mikroskopieren

 Lernkompetenzentwicklung

  • Einsatz kooperativer Lernformen
  • Entwicklung von Sozial- und Selbstkompetenz

nach oben


Schwerpunktaufgaben der Projektpartner

Eduard- Hoffmann- Realschule  und Grundschule Elkenbreder Weg

  • Festlegung 4 Lehrplanrelevanter Projektthemen
  • Planung der methodischen Abläufe / Koop. Lernformen
  • Planung der Inhalte / Materialbeschaffung
  • Durchführung der Projekte in den Schulen
  • Zusammenführung der Arbeit im Rahmen eines Forschertages

Stadt Bad Salzuflen

  • Projektträger
  • aktive Begleitung der Arbeit
  • Gewährleistung des Organisationsrahmens

zdi-Zentrum Lippe.MINT

  • Fortbildungsangebote
  • Vermittlung externer Partner und außerschulischen Lernorten
  • Weitergabe der Projektergebnisse in die Region

nach oben


Logo lebenslanges Lernen

Dieses Projekt wurde mit Unterstützung der Europäischen Kommission finanziert. Die Verantwortung für den Inhalt dieser Veröffentlichung trägt allein der Verfasser; die Kommission haftet nicht für die weitere Verwendung der darin enthaltenen Angaben.

Regionale Projektpartner

www.gs-elkenbreder-weg.de
www.eduard-hoffmann-realschule.de
www.lippe-mint.de

Fragen?

Ihr Ansprechpartner :

Herr Jörg Herrmann

Stadt Bad Salzuflen | Fachdienstleiter und Integrationsbeauftragter
Kurgastzentrum | 1. OG | Raum 18
Parkstraße 20
32105 Bad Salzuflen

Tel.: [05222] 952-994
Fax: [05222] 952-88994
j.herrmann@bad-salzuflen.de

Comenius-Regio-Projekt

Comenius-Regio-Projekt

Optimierung des Übergangs von der Primar- in die Sekundarstufe

Stadtplan

Stadtplan

Newsletter