Allgemeiner Sozialer Dienst

„Eltern unterstützen, Kinder und Jugendliche schützen“

Schützende Hände

Um Kindern und Jugendlichen ein sicheres und gesundes Aufwachsen zu ermöglichen,  bietet die Stadt Bad Salzuflen durch den Allgemeinen Sozialen Dienst (ASD) des Jugendamtes ein umfassendes, abgestuftes System von Hilfen an.
Dieses reicht von vielfältigen Angeboten, praktischer und beratender Unterstützung in familiären Krisen, bis hin zu Maßnahmen, die Kinder und Jugendliche bei akuten Gefährdungen wirksam schützen.

Die Abteilung Erziehungshilfen der Stadt Bad Salzuflen:

  • steht Eltern durch den ASD mit Information, Beratung und Hilfe in Erziehungsfragen zur Seite,
  • ist Anlaufstelle für Kinder und Jugendliche, besonders in Notsituationen  und sorgt für Hilfe,
  • geht allen Hinweisen, dass Kinder und Jugendliche  gefährdet sein könnten nach,
  • geht aktiv auf Familien zu und organisiert Hilfe und Schutz, sobald Kinder in Ihrer Entwicklung gefährdet sind. In Notsituationen kann das Jugendamt Familien mit einem differenzierten  Angebot an Hilfen zur Erziehung Entlastung und Unterstützung bieten,
  • steht, wenn es zu Trennung und Scheidung kommt, bei Fragen der Bewältigung des verantwortlichen Umgangs mit der elterlichen Sorge den Eltern beratend zur Seite,
  • übernimmt eine  Mittlerfunktion bei straffällig gewordenen Kindern und Jugendlichen zwischen Gerichten und Betroffenen.

Kontakt

Ihr Ansprechpartner :

Herr Fatih Gök

Stadt Bad Salzuflen | Jugendamt | Abteilung Erziehungshilfen
Rathaus | 3. OG | Raum 3.9
Rudolph-Brandes-Allee 19
32105 Bad Salzuflen

Tel.: [05222] 952-388
Fax: [05222] 952-88388
f.goek@bad-salzuflen.de