Stolpersteine in Bad Salzuflen

Die Stolpersteine sind ein Projekt des Künstlers Gunter Demnig. Mit diesen kleinen Gedenktafeln soll an das Schicksal der Menschen erinnert werden, die während des Nationalsozialismus ermordet, deportiert, vertrieben oder in den Suizid getrieben wurden.

Die Stolpersteine sind kubische Betonsteine mit einer Kantenlänge von zehn Zentimetern, auf deren Oberseite sich eine individuell beschriftete Messingplatte befindet. Sie werden in der Regel vor den letzten frei gewählten Wohnhäusern der NS-Opfer niveaugleich in die Pflaster der Gehwege eingelassen. Die seit 1995 mittlerweile über 35.000 verlegten Steine finden sich nicht nur in Deutschland, auch in anderen europäischen Ländern hat das Projekt Fuß gefasst.

Nach diversen Debatten und Diskussionen hat sich der Bad Salzufler Stadtrat am 3. Februar 2010 mit großer Mehrheit für diese Art des Gedenkens an die Opfer der Nazis ausgesprochen.

Gunter Demnig verlegte im November 2010 in Salzuflen und Anfang Dezember 2011 im Ortsteil Schötmar insgesamt mehr als sechzig Stolpersteine.

Stolpersteine in Salzuflen

Am Markt 22

Augustastraße 4

Beetstraße 11

Brüderstraße 26

Lange Straße 11

Obere Mühlenstraße 8

Roonstraße 46

Wenkenstraße 2

Wenkenstraße 5

Stolpersteine in Schötmar

Begastraße 22

Eduard-Wolff-Straße 5

Schloßstraße 16

Schülerstraße 18

Schülerstraße 20

Schülerstraße 22

Schülerstraße 23

Schülerstraße 29

Vehrlingstraße 18

Stadtplan

Stadtplan

Newsletter