telefonische Hilfen, offenes Ohr, © ©shchus - stock.adobe.com

Ein of­fe­nes Ohr

wenn es Ihnen zu Hause schlecht geht

Nicht für jeden Menschen ist "zu Hause" ein geborgener Rückzugsort. Die für uns alle neue Situation kann Probleme mit sich bringen und einen Bedarf an Hilfe auslösen. Es gibt Situationen, in denen es richtig und wichtig ist, sich Unterstützung zu suchen. Hier finden Sie anonyme Hilfsangebote für unterschiedliche Lebenslagen.


TelefonSeelsorge
Fon 0800 1110111 | 0800 1110222 (kostenlos)
Rund um die Uhr erreichbar.

Es fällt Ihnen schwer über Ihre Sorgen zu sprechen? Hier können Sie zwischen Mail und Chat wählen.

Beratungs-Hotline Kreis Lippe
Fon 05231 621777
Mo - Fr: 13 - 19 Uhr

Der Kreis Lippe möchte Kindern, Jugendlichen, Eltern und anderen Erziehungspersonen, deren Alltag aufgrund der aktuellen Situation eine besondere Herausforderung ist, Gesprächspartner sein: bei Fragen, kleinen Sorgen, großen Problemen oder Krisen innerhalb der Familie. Stress und Streit bleiben da nicht aus. Wer Unterstützung oder ein offenes Ohr braucht, kann sich telefonisch melden oder hier per E-Mail Kontakt aufnehmen.

Das Pflegetelefon - Hilfe für Angehörige
Fon 030 20179131
Mo - Do: 9 - 18 Uhr

Das Angebot des Bundesfamilienministeriums beantwortet Fragen pflegender Angehöriger und gibt Informationen über Pflege in Zeiten des Coronavirus. Eine Beratung ist auch per E-Mail an info@wege-zur-pflege.de möglich.

Elterntelefon
Fon 0800 1110550 (kostenlos)
Mo - Fr: 9 - 11 Uhr
Di, Do: 17 - 19 Uhr

Wenn Sie sich Sorgen um Ihr Kind machen, sich überfordert oder manchmal sogar hilflos fühlen - hier können Sie sich melden.

Krisen-Hotline des VAMV NRW für Alleinerziehende
Fon 0201 82774799 (kostenlos)
Mo - Fr: 8.30 - 16.30 Uhr
Sa, So & Feiertags: 10 - 14 Uhr

Alleinerziehende können die Doppelbelastung aus Existenzsicherung und Kinderbetreuung mit niemanden teilen. Hier werden ihre Sorgen und Anliegen aufgenommen und Handlungsoptionen mit ihnen ausgelotet.

Der Verband alleinerziehender Mütter und Väter NRW ist auch per E-Mail unter info@vamv-nrw.de zu erreichen.

Nummer gegen Kummer für Kinder und Jugendliche
Fon 116 111 (kostenlos)
Mo - Sa: 14 - 20 Uhr

Allein mit deinen Problemen? Darüber reden hilft!
Du kannst dich hier auch online per Mail oder Chat beraten lassen.

Online-Beratung für Jugendliche
Miese Anmache, Mobbing in der Schule, Cybermobbing, Probleme mit Sexting, sexueller Missbrauch, Zusendung von Pornos oder andere sexuelle Übergriffe ... Bei save-me-online.de kannst du dich über diese Formen von Gewalt informieren und beraten lassen. Professionelle und kostenlose Unterstützung, bei der du auch anonym bleiben kannst.

Hol dir per E-Mail Hilfe unter beratung@save-me-online.de

Hilfetelefon "Gewalt gegen Frauen"
Fon 0800 0116016 (kostenlos)
Rund um die Uhr erreichbar.

Für Frauen die Gewalt erlebt haben oder noch erleben.
Hier können Sie sich per E-Mail oder per Einzel-Chat melden.

Hilfetelefon für gewaltbetroffene Männer
Fon 0800 1239900

Häusliche Gewalt erfahren auch Männer. Dies ist ein Beratungsangebot für gewaltbetroffene Männer.

Info-Telefon Depression
Fon 0800 3344533 (kostenlos)
Mo, Di, Do: 13 – 17 Uhr
Mi, Fr: 8.30 – 12.30 Uhr

Das Info-Telefon Depression bietet krankheits- und behandlungsbezogene Informationen und Hinweise zu Anlaufstellen im bestehenden Versorgungssystem.

Sucht & Drogen Hotline
Fon 01805 313031 (Festnetz: 0,14 Euro/Min., Mobil: 0,42 Euro/Min.)
Rund um die Uhr erreichbar.

Ein Informations- und Beratungsangebot in Sucht- und Drogenfragen für alle Betroffenen, deren Angehörige und berufliche Fachgruppen.

Hilfetelefon Sexueller Missbrauch
Fon 0800 2255530 (kostenlos)
Mo, Mi, Fr: 9 - 14 Uhr
Di, Do: 15 - 20 Uhr

Wenn Sie sexuellen Missbrauch erlebt haben oder aktuell davon betroffen sind oder jemand aus Ihrem Umfeld Opfer sexueller Gewalt wurde, bekommen Sie hier Unterstützung. Rufen Sie an, auch im Zweifelsfall. Anfragen können auch per E-Mail an beratung@hilfetelefon-missbrauch.de gestellt werden.


die Stadtverwaltung Bad Salzuflen hat aufgrund des Coronavirus zur Reduzierung der Ansteckungsgefahr die persönlichen Kontakte zwischen städtischen Mitarbeitern und der Bevölkerung eingeschränkt.

Der Einlass in die städtischen Dienststellen ist ausschließlich nach vorheriger Terminvereinbarung möglich. Sie erreichen uns unter folgenden Rufnummern:

Telefonzentrale 05222 952-0
Bürgertelefon Corona 05222 952-999
Sozialverwaltung 05222 952-488
Bürgerberatung 05222 952-444

Termine für die Bürgerberatung können Sie telefonisch montags bis donnerstags von 8.30 – 17 Uhr und freitags von 8.30 – 12 Uhr vereinbaren oder eine Mail an buergerberatung@bad-salzuflen.de senden.

Die Sonderöffnungszeiten für zuvor vereinbarte Termine sowie die Abholung von fertigen Ausweisdokumenten lauten:

Mo, Di und Mi 8 - 16 Uhr
Do 8 - 17 Uhr
Fr 8 - 12 Uhr

Ihre Stadt Bad Salzuflen