Stop Corona, © ville - stock.adobe.com

Maß­nah­men zur Ein­däm­mung des Co­ro­na­vi­rus

Die Landesregierung NRW hat ab dem 23.03.2020 ein weitreichendes Kontaktverbot und weitere Maßnahmen zur Eindämmung der Coronavirus-Pandemie für Nordrhein-Westfalen per Rechtsverordnung erlassen.

Die aktuelle Coronaschutzverordnung des Landes NRW ist vom 15. Juli bis zum 11. August 2020 gültig:

  • Maskenpflicht bleibt:
    Die Maskenpflicht wird bis zum 11. August verlängert.
  • Mehr Möglichkeiten beim Sport:
    Die Teilnehmergrenze für Kontaktsport wird in der Halle von 10 auf 30 erhöht. Die zulässige Zuschauerzahl wird von 100 auf 300 erhöht.
  • Erleichterungen bei Festen und Feiern:
    Private Feste aus einem herausragenden Anlass, wie Hochzeiten, Taufen, Geburtstagsfeiern, Jubiläen, Abschlussfeiern, sind nun mit höchstens 150 Teilnehmern zulässig.

Die dort genannten Hygiene- und Infektionsschutzstandards werden über die Anlage zur Coronaschutzverordnung geregelt.

Verstöße gegen die Coronaschutzverordnung sind seitens der zuständigen Behörden als Ordnungswidrigkeit zu ahnden. Die Regelsätze bemessen sich nach dem Bußgeldkatalog zu Ordnungswidrigkeiten nach dem Infektionsschutzgesetz im Zusammenhang mit der Coronaschutzverordnung.

Bürgertelefone zum Coronavirus

Stadt Bad Salzuflen | Corona-Bürgertelefon
32105 Bad Salzuflen
Erreichbar zu folgenden Zeiten:
Mo - Mi 8.00 Uhr bis 16.00 Uhr
Do 8.00 Uhr bis 17.30 Uhr
Fr 8.00 bis 12.30 Uhr
Kreis Lippe | Gesundheitsamt
32756 Detmold
Das Gesundheitsamt Lippe gibt Handlungsempfehlungen für Personen, die vermuten, sich mit dem Corona-Virus angesteckt zu haben
Land NRW | Bürgertelefon Coronavirus
40219 Düsseldorf
Erreichbar zu folgenden Zeiten:
Mo - Fr 7 bis 20 Uhr
Sa - So 10 bis 18 Uhr
Deutsches Rotes Kreuz
Ortsverein Bad Salzuflen-Schötmar
32105 Bad Salzuflen
Hilfe für Menschen in häuslicher Quarantäne

Hallo liebe Bad Salzuflerinnen und Bad Salzufler,

die Stadtverwaltung Bad Salzuflen hat aufgrund des Coronavirus zur Reduzierung der Ansteckungsgefahr die persönlichen Kontakte zwischen städtischen Mitarbeitern und der Bevölkerung eingeschränkt.

Der Einlass in die städtischen Dienststellen ist ausschließlich nach vorheriger Terminvereinbarung möglich. Sie erreichen uns unter folgenden Rufnummern:

Telefonzentrale 05222 952-0
Sozialverwaltung 05222 952-488
Bürgerberatung 05222 952-444

Termine für die Bürgerberatung können Sie montags bis donnerstags von 8.30 – 17 Uhr und freitags von 8.30 – 12 Uhr vereinbaren.

Die Sonderöffnungszeiten für zuvor vereinbarte Termine sowie die Abholung von fertigen Ausweisdokumenten lauten:

Mo, Di und Mi 8 - 16 Uhr
Do 8 - 17 Uhr
Fr 8 - 12 Uhr

Vielen Dank für Ihr Verständnis und bleiben Sie gesund!

Ihr Team der Stadtverwaltung Bad Salzuflen