DRK-Logo, © Deutsches Rotes Kreuz

Ein­kaufs­hil­fe des DRK

für gefährdete Menschen in Lippe

Das DRK bietet Unterstützung im gesamten Kreisgebiet an. Besonders ältere Menschen und Angehörige von Risikogruppen müssen vor einer möglichen Infektion mit dem Corona-Virus geschützt werden. Der beste Schutz besteht darin, dass dieser Personenkreis seine eigene Wohnung so selten wie möglich verlassen muss. Deshalb bietet das Deutsche Rote Kreuz in Lippe betroffenen Menschen, die den Risikogruppen angehören oder bereits in Quarantäne sind, eine kostenlose Unterstützung für den Einkauf von Lebensmittel des täglichen Bedarfes an.

Hilfebedürftige Menschen im gesamten Kreisgebiet Lippe haben die Möglichkeit, sich ein- bis zweimal die Woche Güter des täglichen Bedarfs (Lebensmittel, Medikamente, Hygieneartikel) in haushaltsüblichen Mengen von Mitarbeitern des DRK bis an die Haustür liefern zu lassen. Die Bezahlung erfolgt dann mittels Überweisung oder Abbuchung, um die Abwicklung bargeldlos und so einfach wie möglich zu gestalten. Der Einkauf wird durch das DRK bei verschiedenen namhaften Supermarkt-Ketten im Kreisgebiet vorgenommen.

Die Bestellungen werden telefonisch unter der Nummer 05231 921432 montags bis freitags in der Zeit von 9 bis 13 Uhr und samstags von 09.00 bis 12.00 Uhr entgegengenommen. Auch unter der E-Mail-Adresse hilfe@drk-lippe.de können Bestellungen erfolgen.

Kontakt DRK

Deutsches Rotes Kreuz
DRK Kreisverband Lippe e.V.
Hornsche Straße 29+31
32657 Detmold
Hilfe für Menschen in häuslicher Quarantäne


aufgrund der Corona-Pandemie ist der Einlass in die städtischen Dienststellen derzeit ausschließlich nach vorheriger Terminvereinbarung möglich. Der Zutritt zum Briefwahlbüro sowie die Abholung fertiger Ausweisdokumente ist ohne Termin möglich.

Für den Zutritt zu den Dienststellen der Stadt Bad Salzuflen wird die Vorlage einer sogenannten 3-G-Bescheinigung (genesen, geimpft oder getestet) dringend empfohlen. Diese zusätzliche Maßnahme ergänzt die weiterhin gültigen Regeln zur Einhaltung von Abstand, Hygiene und die Verpflichtung zum Tragen einer medizinischen oder FFP2-Maske.

Sie erreichen uns telefonisch oder per Mail:
Telefonzentrale 05222 952-0
Corona-Hotline 05222 952-999
Sozialverwaltung 05222 952-488
stadt@bad-salzuflen.de

Termine für die Bürgerberatung können Sie online unter www.bad-salzuflen.de/termin sowie Sie telefonisch unter 05222 952-444 oder per Mail an buergerberatung@bad-salzuflen.de vereinbaren.

Ihre Stadt Bad Salzuflen