Aktualisierung des Mietspiegels

Fragebögen verschickt

Für die Neuausgabe des Bad Salzufler Mietspiegels hat die Stadtverwaltung Ende September 7.000 Fragebögen an nach dem Zufallsprinzip ausgewählte Einwohner verschickt. Der Mietspiegel ist ein objektiver Maßstab für die Festsetzung von Mieten und trägt zur Transparenz der Miethöhen auf dem Wohnungsmarkt bei. Es werden Angaben zu Wohnungsgröße, Wohnungsausstattung, Baujahr des Hauses, Miethöhe und Wohnlage erfragt.

Damit die Daten im neuen Mietspiegel auch wirklich repräsentativ sind, bittet die Stadt Bad Salzuflen alle angeschriebenen Einwohner, die entweder Mieter oder Vermieter sind, den Fragebogen auszufüllen und mit dem beiliegenden Freiumschlag zurückzusenden. Sollten Eigentümer, die ihre Wohnung oder ihr Haus selbst bewohnen, einen Fragebogen erhalten, brauchen sie nichts zu tun. Die eingehenden Antworten werden selbstverständlich vertraulich behandelt. Veröffentlicht werden am Ende der Erhebung nur statistische Mittelwerte aller Fragebögen. Der neue Mietspiegel soll Anfang nächsten Jahres vorliegen. Er wird in Kooperation mit dem Mieterbund Ostwestfalen-Lippe e.V. und dem Haus & Grund Bad Salzuflen e.V. erarbeitet.

Fragen zum Mietspiegel und zu den Fragebögen beantwortet der Fachdienst WirtschaftsService der Stadt Bad Salzuflen unter Telefon 952-163, 952-165, 952-169 und 952-162 oder per mail an mietspiegel(at)bad-salzuflen.de.

Fragebogen [Download PDF]

­­

Fragen?

Ihre Ansprechpartnerin :

Frau Undine Pape-Ottensmeier

Stadt Bad Salzuflen | WirtschaftsService
Rathaus | 5. OG | Raum 5.19
Rudolph-Brandes-Allee 19
32105 Bad Salzuflen

Tel.: [05222] 952-163
Fax: [05222] 952-88163
mietspiegel@bad-salzuflen.de