Dienstleistungen der Stadt Bad Salzuflen

Infos A-Z

Suche nach Alphabet

Wohnberechtigungsschein

Für den Bezug einer öffentlich geförderten Mietwohnung (Sozialwohnung) ist ein Wohnberechtigungsschein erforderlich.

Wer eine öffentlich geförderte Wohnung (Sozialwohnung) beziehen möchte, benötigt hierzu einen sogenannten Wohnberechtigungsschein. Dieser wird Wohnungssuchenden auf Antrag gewährt, wenn der Antragsteller die Voraussetzungen vom Einkommen her erfüllt und die Größe der Wohnung für ihn und seine Familie angemessen ist. Die Berechnung ist immer individuell.

Die Einkommensgrenze für 1 Person beträgt:   18.430 Euro
Die Einkommensgrenze für 2 Personen beträgt:   22.210 Euro
Für jede weitere zum Haushalt rechnende Person erhöht sich die Einkommensgrenze um:   5.100 Euro
Kinderzuschlag für jedes zum Haushalt rechnende Kind:   660 Euro

Grundsätzlich ist das gesamte Einkommen der letzten 12 Monate vollständig nachzuweisen.

Angemessene Wohnungsgrößen
für Alleinstehende:                         bis 50,00 m²
für 2 Personenhaushalte:            bis 65,00 m² oder 2 Räume
für 3 Personenhaushalte:            bis 80,00 m² oder 3 Räume
für 4 Personenhaushalte:            bis 95,00 m² oder 4 Räume

Für jede weitere Person erhöht sich die Wohnfläche um einen Raum oder 15,00 m²
Eine Überschreitung bis 5 m² ist zulässig.
 

Gebühr

0,00 - 15,00 Euro je nach Einkommen

Unterlagen


  • Antragsformular (siehe Links)
  • Nachweise über Einkommensverhältnisse

Bearbeitungszeit

ca. 2 Tage

Fachdienst Bildungsförderung, Integration, Soziales, Abteilung Soziale Dienste und Wohnen

Anschrift:

Rathaus
Rudolph-Brandes-Allee 19
32105 Bad Salzuflen
Gebäude ist barrierefrei zugänglich

Öffnungszeiten:

Mo - Mi 08:00 - 12:00 Uhr,
Do 14:00 - 17:30 Uhr,
Fr 08:00 - 12:00 Uhr

Kontakt:

Name
Frau K. Wilkening

Etage / Zimmer
EG, Zi E. 16

Telefon
+49 5222 952-408

Fax
+49 5222 952-88408

Email
k.wilkening@bad-salzuflen.de

Info
Telefonsprechzeit Frau Wilkening: Mo - Fr 08:00 - 12:00 Uhr, Mo - Mi 14:00 - 16:00 Uhr, Do 14:00 - 17:30 Uhr