Verkehrsminister Wüst zu Gast in Bad Salzuflen

v.L. Minister Hendrik Wüst und die Bürgermeister Dr. Roland Thomas, Achim Wilmsmeier, Rocco Wilken

Hendrik Wüst, Minister für Verkehr des Landes Nordrhein-Westfalen, war am 9. Mai zu Gast in Bad Salzuflen, um vor Ort über die Themen Radverkehr und die Nahmobilität in OWL zu sprechen. Er folgte mit seinem Besuch der Einladung von Bürgermeister Dr. Roland Thomas.

Die Bürgermeister von Bad Oeynhausen, Achim Wilmsmeier und von Vlotho, Rocco Wilken, nahmen ebenfalls an dem Treffen teil. Themen waren unter anderem, wie die guten Ansätze zu Radschnellwegen und Velo-Routen in der Region weiter befördert werden können. Einen Schwerpunkt legten die Gesprächspartner dabei auf sichere und komfortable Radverkehrsmöglichkeiten für Pedelecs, denn diese speziellen Verkehrsmittel haben für die ältere Bevölkerung in hügeligen Gebieten eine besondere Bedeutung. Sie sichern die Mobilität und unterstützen die körperliche Fitness der Menschen.

Angesprochen wurde auch das Projekt „Radschnellweg OWL“, dessen Umsetzung insbesondere für Bad Oeynhausen enorm wichtig ist. In Vlotho hingegen bemüht man sich derzeit um einen Lückenschluss des Weser-Radwegs, hier wurde die Dringlichkeit des Vorhabens unterstrichen. Beim Thema Nahmobilität warb Bürgermeister Thomas für eine „Ringbahn OWL“, die im Rahmen der Regiopolregion Bielefeld zu einer besseren Vernetzung mit der Region führen soll und für Bad Salzuflen eine deutlich verbesserte Bahnanbindung bedeuten würde

« Zurück zu: Aktuelles