Neues Kleinspielfeld in Retzen freigegeben

Idyllisch, mit Blick auf den Hollenstein, liegt das neu gebaute Kleinspielfeld des TuS Rot-Weiß Grastrup-Retzen. Die Bauarbeiten dazu hatten Anfang April begonnen. Nach erfolgreicher Abnahme des Kunstrasens durch Bürgermeister Dr. Roland Thomas, TuS-Vereinsvorsitzenden Günter Wattenberg sowie Jonas Heidbreder vom Planungsbüro Pätzold+Snowadsky ist am 11. Juli der Startschuss gefallen. Ab sofort können Sportler auf circa 2.000 Quadratmetern Kunststoffrasen ganzjährig trainieren. Darüber hinaus wird bis zum Herbst eine moderne LED-Beleuchtung installiert. „Die Kinder und Trainer haben schon immer gefragt, wann sie endlich auf den Platz können“ berichtet Vereinsvorsitzender Wattenberg und betont damit die große Vorfreude im Vorfeld der Freigabe.

Im Gegensatz zur Verfüllung der Fläche mit Kunststoffgranulat, wurde in Retzen auf umweltfreundlichen Sand gesetzt. Direkt neben dem Spielfeld sorgt eine Ausgleichpflanzung mit heimischen Gehölzen auf einer Fläche von über 3.000 Quadratmetern und der Pflanzung von zehn Großbäumen im Bereich der Parkfläche ab Herbst für eine gute Umweltbilanz. Die für die Baumaßnahme angesetzten 460.000 Euro, von denen der Verein selbst einen Anteil von 15.000 Euro der Kosten übernimmt, konnten eingehalten werden.

« Zurück zu: Aktuelles