Großartiger Einsatz für die Umwelt

v.l. Alexander Bollermann und Paul Burmeier mit Bürgermeister Dr. Roland Thomas

In den Sommerferien haben die beiden Freunde Paul Burmeier, 11 Jahre, der aus Retzen kommt und sein Cousin Alexander Bollerman, 10 Jahre, der in Düsseldorf lebt, in Retzen allerdings häufig seine Ferien verbringt, sich großartig für die Natur an den Rhienbachwiesen eingesetzt. Während ihrer vielen Streifzüge vor Ort haben sie festgestellt, dass ein Teich auf Grund der langen Trockenheit auszutrocknen drohte und die Fische und Amphibien um ihr Leben kämpften. Hier konnte nach einem Anruf bei der Stadtverwaltung unbürokratisch geholfen werden. Die Mission der Jungs ging danach noch weiter. Um Hunde daran zu hindern, zu nah an gerade geschlüpfte Teichhühner zu kommen, wurden von Paul und Alexander einige Warnschilder aufgestellt. Sehr groß war bei ihnen die Freude darüber, dass die Hundebesitzer tatsächlich reagierten und ihre Hund an der Leine ließen. Und zu guter Letzt wurde von den beiden Jungen in mühevoller Kleinarbeit der Auenbereich am Rhienbach von Müll und Unrat gereinigt. Hierzu musste sogar ein kleiner Handstaubsauger, der von Pauls Mutter geliehen wurde, herhalten.

Bei ihren Aktionen wurden die beiden Freunde von ihrer Tante Astrid Burmeier gefilmt. Sie stellte das Video ins Netz und machte so Bürgermeister Dr. Roland Thomas auf Paul und Alexander aufmerksam. Dr. Thomas war von diesem Engagement sehr beeindruckt und lud beide Jungen mit ihren Eltern und der Tante in den Herbstferien zu einem großen Eis ein. Außerdem bekamen beide noch, passend zu ihrem Hobby, vom Bürgermeister ein Umweltspiel geschenkt. „Wenn noch mehr Kinder und Jugendliche eurem tollen Beispiel folgen, ist mir um die Zukunft unserer Stadt nicht bange“, fand er für den großen Einsatz lobende Worte.

Das Video gibt es auf Youtube: https://youtu.be/thFMzBsRtkc


« Zurück zu: Aktuelles