Gewinner der Bad Salzufler Industrierallye

Die Gewinner der Bad Salzufler Industrierallye stehen fest. Sie erhielten am 17. Juni 2017 in Bad Salzuflen ihre Preise. Der erste Preis, ein Wellnesswochenende in einem Bad Salzufler Hotel im Wert von 520 Euro, ging an Irene Westfal aus Lemgo. Den zweiten Preis, ein Wochenende mit dem Elektroauto und ein Abendessen für zwei Personen, gewann Stephanie Müller aus Bad Salzuflen. Über eine Stereoanlage freute sich Kai Busmann aus Löhne. 12 weitere Gewinnerinnen und Gewinner erhielten wertvolle Preise. Sie alle hatten 12 Fragen richtig beantwortet und das Lösungswort gefunden.

Gestiftet wurden die Preise von der Stadt Bad Salzuflen, der Stadtwerke Bad Salzuflen GmbH, der Expert Döring GmbH, der VitaSol Therme GmbH, der Staatsbad Salzuflen GmbH und den teilnehmenden Einzelhandelsgeschäften, die die Aktion der Standortkampagne „Industrie - Zukunft in Lippe“ unterstützt haben. Insgesamt haben sich 124 Personen an der Rallye beteiligt. Zwei Drittel der Teilnehmer kamen aus Bad Salzuflen, 12 Personen aus Städten wie Berlin, Bonn, Cottbus, München und Heringsdorf.

„Unter dem Motto „Lipper zeigen was sie haben“ hatten 12 Industrieunternehmen ausgewählte Produkte in den Schaufenstern von 12 Bad Salzufler Einzelhandelsgeschäften präsentiert“, berichtet Roland Thomas, Bürgermeister der Stadt Bad Salzuflen. Gestartet war die Rallye im Rahmen der Standortkampagne der Industrie- und Handelskammer Lippe zu Detmold (IHK Lippe) am 7. Mai 2017. Bis zum 3. Juni 2017 waren die Produkte von acht Bad Salzufler und vier Leopoldshöher Industrieunternehmen in der Innenstadt präsent.

Volker Scheffels, geschäftsführender Gesellschafter der Eifler Kunststoff-Technik und Koordinator in der Standortkampagne, erläutert, warum sein Unternehmen mitgemacht hat: „Die Industrie in Lippe stellt Hightech her. Das weiß aber niemand, weil unsere Produkte in der Regel nicht im Supermarkt zu kaufen sind. Der Einzelhandel bietet eine tolle Plattform, um den Menschen zu zeigen, was wir können.“ Im Geschäft Leder Reese bei Ute Wagner hatte die Eifler Kunststoff-Technik GmbH & Co. KG aus Bad Salzuflen einen Besteckkorb für Geschirrspülgeräte aufgestellt.

Frauke Borgstede, Stadtmarketing Bad Salzuflen und Maria Klaas, Geschäftsführerin der IHK Lippe hatten die Aktion vor Ort organisiert. „Die Idee war, spielerisch über die lippische Industrie zu informieren. Mit unseren Fragen und den unterhaltsamen Produkterklärungen haben wir, wie ich aus den Gesprächen mit den Einzelhändlern weiß, für viele AHA-Effekt gesorgt,“ erklärt Klaas.
Es war die zweite Industrierallye in Lippe. Das Pilotprojekt startete 2016 in Lage mit zehn Industrieunternehmen und 20 Einzelhandelsgeschäften.

Seit 2014 wirbt die Standortkampagne „Industrie - Zukunft in Lippe“ der Industrie- und Handelskammer Lippe zu Detmold, des Arbeitgeberverbandes und der Wirtschaftsjunioren Lippe mit witzigen Sprüchen und verschiedenen Aktionen für Lippe. Mittlerweile bekennen sich über 420 Unternehmen aus allen Branchen im Rahmen der Kampagne zum Standort Lippe.   

« Zurück zu: Aktuelles