Ta­ges­pfle­ge für Kin­der - In­for­ma­ti­on für El­tern

Rudolph-Brandes-Allee 19, 32105 Bad Salzuflen

Sie benötigen eine Betreuungsperson für Ihr Kind, weil Sie zum Beispiel einer Erwerbstätigkeit nachgehen und Sie keinen Platz in einer Tageseinrichtung für Kinder (TfK) oder offenen Ganztagsgrundschule (OGS) erhalten konnten, Sie Kindertagespflege bevorzugen oder die Betreuung in einer TfK /OGS deckt nicht den Betreuungsbedarf und es gibt auch niemanden im familiären Umfeld?

Kindertagespflege ist eine Betreuungsform für Kinder unter drei Jahren oder eine Ergänzung anderer Betreuungsformen. Sie ist der Betreuung in einer Kindertageseinrichtung gleichgestellt.
Kinder sollen vorrangig Kindertageseinrichtungen und Betreuungsangebote an Schulen (z.B. offene Ganztagsschule) besuchen, sofern dies möglich und ausreichend ist.

Zur Gewährleistung des gesetzlichen Förderauftrags ist ein Mindestumfang und eine Mindestdauer der Kindertagespflege erforderlich. In der Regel soll die Mindestdauer 60 Stunden pro Monat bzw. drei Stunden pro Tag nicht unterschreiten. Ausnahmen sind im Einzelfall möglich, insbesondere bei kombinierter Betreuung in einer Kindertageseinrichtung und Tagespflege.

Wie wird Ihnen eine Tagesmutter/-vater vermittelt?
In der Regel fragen die Eltern beim Tagespflegedienst oder in einem der Familienzentren nach einer Tagesmutter/-vater, die/der meist in der Nähe ihrer Wohnung oder Arbeitsstelle gesucht wird. Das Jugendamt bemüht sich, den Eltern mehrere Tagesmütter/-väter zu nennen, mit denen sich diese selbständig in Verbindung setzen. Nach dem ersten Kennenlernen entscheiden sich Eltern und Tagesmutter/-vater, ob sie das Tagespflegeverhältnis eingehen wollen.

Wie wird das finanziert?
Grundsätzlich wird das Pflegegeld zwischen Eltern und Tagesmutter/-vater frei ausgehandelt. Können Eltern diese Kosten nicht allein aufbringen, kann die Tagesmutter ein Tagespflegegeld beim Jugendamt beantragen. Das Tagespflegegeld wird gestaffelt nach den monatlichen Betreuungsstunden und mit einem durchschnittlichen Stundensatz von 3,50 bis 6,00 Euro vergütet.

Wie ist mein Kind versichert?
Wird Ihnen die Tagesmutter über das Jugendamt vermittelt, ist Ihr Kind in der Landesunfallkasse (LUK) gesetzlich unfallversichert.

GEBÜHREN
Die Vermittlung einer Tagesmutter ist kostenfrei.
Die Elternbeiträge für Kindertagespflege sind in einer Satzung geregelt.

ZAHLUNGSART
Überweisung

UNTERLAGEN
Antragsvordrucke erhalten Sie beim Erstgespräch im Jugendamt

BEARBEITUNGSZEIT
1 - 3 Wochen
Übernahme der Kosten frühestens ab 1. des Monats, in dem der Antrag beim Jugendamt eingegangen ist.
 

RECHTLICHE GRUNDLAGE
§§ 22, 23, 24 und 43 Sozialgesetzbuch VIII

Links

Down­load

Antrag auf Förderung von Kindern in Tagespflege
als PDF

Informationen zur Kindertagespflege
als PDF

Fach­dienst Ju­gend­amt, Ab­tei­lung Kin­der­ta­ges­be­treu­ung und wirt­schaft­li­che Ju­gend­hil­fe

ANSCHRIFT

Rathaus
Rudolph-Brandes-Allee 19
32105 Bad Salz­uflen
barrierefrei

ÖFFNUNGSZEITEN

Mo - Mi 8:00 - 12:00 Uhr,
Do 14:00 - 17:30 Uhr,
Fr 8:00 - 12:00 Uhr.

IHRE ANSPRECHPARTNER

NAME
Herr Gerd Detering
ETAGE / ZIMMER
4. OG, Zi 4.7
TELEFON
+49 5222 952-288
FAX
+49 5222 952-88288
EMAIL
g.detering@bad-salzuflen.de

NAME
Frau Anja Marksmeyer-Rockliff
ETAGE / ZIMMER
4. OG, Zi 4.2
TELEFON
+49 5222 952-479
FAX
+49 5222 952-88479
EMAIL
a.marksmeyer-rockliff@bad-salzuflen.de

NAME
Frau Pia Holzhäuser
ETAGE / ZIMMER
4. OG, Zi 4.1
TELEFON
+49 5222 952-456
FAX
+49 5222 952-88456
EMAIL
p.holzhaeuser@bad-salzuflen.de

NAME
Frau Arnika Mango
ETAGE / ZIMMER
4. OG | Zi. 4.7
TELEFON
+49 5222 952-288
FAX
+49 5222 95288288
EMAIL
a.mango@bad-salzuflen.de
INFO
Sprechzeit: Mo - Do 9.00-13.00 Uhr