Ta­ges­pfle­ge für Kin­der -In­for­ma­tio­nen für Kin­der­ta­ges­pfle­ge­per­so­nen

Rudolph-Brandes-Allee 19, 32105 Bad Salzuflen

Was ist Kindertagespflege?

Kindertagespflege ist eine gesetzlich anerkannte Betreuungsform, die der Betreuung in einer Kindertageseinrichtung gleichgestellt ist. Dies betrifft den Auftrag der Erziehung, Bildung und Betreuung, die qualitativen Voraussetzungen und die Finanzierung durch den öffentlichen Jugendhilfeträger. Sie ist eine familiennahe Betreuungsform, die auf Dauer und Regelmäßigkeit angelegt ist. Eine Tagespflegeperson betreut je nach Pflegeerlaubnis bis zu fünf fremde Kinder. Die Betreuung findet in der Regel im Haushalt der Tagespflegeperson statt. Sie kann aber auch in speziell hierfür angemieteten Räumlichkeiten erfolgen. Die Kindertagespflege ist insbesondere für Kinder unter drei Jahren gedacht. Wegen ihrer flexiblen Betreuungszeit ist sie auch für ältere Kinder interessant, z.B. als Ergänzung zu anderen Betreuungsformen. Die Kindertagespflege ermöglicht Eltern die Aufnahme von Erwerbstätigkeit, Ausbildung oder Studium. Der familiäre Betreuungsrahmen ist überschaubar und bietet Kindern gute Förder- und Entwicklungsmöglichkeiten.

Tagespflegeperson werden - Ihre neue berufliche Perspektive?!

  • Sie suchen eine neue Herausforderung und haben Freude und Erfahrung im Umgang mit Kindern.
  • Sie wollen mit der Tätigkeit langfristig Verantwortung für Kinder übernehmen.
  • Sie können sich vorstellen selbständig tätig zu sein.
  • Sie sind zuverlässig, belastbar, geduldig und flexibel.

Was sind die Aufgaben einer Tagespflegeperson?

  • Bildung, Betreuung und Förderung von Kleinkindern.
  • Individuelle Förderung der Tageskinder in einer überschaubaren Gruppe.
  • Zusammenarbeit und Austausch mit Eltern.
  • Zusammenarbeit mit der Fachstelle Kindertagespflege im Jugendamt.
  • Bereitschaft zur Teilnahme an Qualifikation und fortlaufende Weiterbildung.
  • Kooperation und Vernetzung mit anderen Tagespflegepersonen.
  • Die Regelmäßige Teilnahme an einem Erste Hilfe-Kurs am Kind.

Was leistet das Jugendamt?

  • Die Vermittlung von Tageskindern.
  • Beratung bei pädagogischen, organisatorischen oder rechtlichen Fragenstellungen der Kindertagespflege.
  • Hilfe in schwierigen Situationen mit Kindern und Eltern.
  • Eine angemessene Vergütung.
  • Hälftige Erstattung der angemessenen Beiträge zur gesetzlichen Kranken- und Rentenversicherung.
  • Die Beitragsübernahme für die gesetzliche Unfallversicherung der BGW.
  • Erstattung fachbezogener Fortbildungskosten.
  • Zuschüsse bei eigens für die Tagespflege angemieteten Räumen.
  • Zuschuss zum Qualifizierungskurs nach dem DJI-Curriculum.

Voraussetzung für die Ausübung der Tagespflege

Es muss eine Pflegeerlaubnis gemäß § 43 SGB VIII  beim zuständigen Jugendamt beantragt werden.
Voraussetzung für die Pflegeerlaubnis:

  • Gespräche mit der Fachberatung zur Einschätzung der persönlichen und fachlichen Eignung.
  • Bewerberbogen des Jugendamtes.
  • Qualifizierung nach DJI-Curriculum mindestens 300 Stunden. Sozialpädagogische Fachkräfte benötigen keinen Qualifizierungskurs, empfohlen werden nach dem DJI-Curriculum 80 Stunden.
  • Erweitertes Führungszeugnis aller volljährigen Personen im Haushalt, beantragt über das Einwohnermeldeamt.
  • Erste-Hilfe-Kurs am Kind, der nicht älter als 2 Jahre sein darf.
  • Nachweis einer Belehrung nach dem Infektionsschutzgesetz (§42, 43).
  • Hausbesuch durch die Fachberatung des Jugendamtes, dient der Prüfung der Räumlichkeiten auf kindgerechte Ausstattung und Sicherheit z.B. bei Steckdosen, Herd, Putzmittelverwahrung, Treppen etc. Ein Verbandskasten muss in greifbarer Nähe sein.
  • Gesundheitsbescheinigung vom Hausarzt.
  • Nachweis zum Masernschutz.

GEBÜHREN
Für die Beantragung und Erteilung einer Pflegeerlaubnis werden keine Gebühren erhoben.

UNTERLAGEN
siehe "Voraussetzung für die Ausübung der Tagespflege"

BEARBEITUNGSZEIT
mind. 8 Wochen, je nach Voraussetzung auch länger

RECHTLICHE GRUNDLAGE
§§ 22, 23, 24 und 43 Sozialgesetzbuch VIII
 

Links

Down­load

Bewerbungsbogen für Tagespflegepersonen
als PDF

Antrag auf Zahlung des Tagespflegegeldes
als PDF (141 kB)

Bescheinigung des Arbeitgebers
als PDF (55 kB)

Gesundheitsbescheinigung des Hausarztes
als PDF (95 kB)

Fach­dienst Ju­gend­amt, Ab­tei­lung Kin­der­ta­ges­be­treu­ung und wirt­schaft­li­che Ju­gend­hil­fe

ANSCHRIFT

Rathaus
Rudolph-Brandes-Allee 19
32105 Bad Salz­uflen
barrierefrei

ÖFFNUNGSZEITEN

Mo - Mi 8:00 - 12:00 Uhr,
Do 14:00 - 17:30 Uhr,
Fr 8:00 - 12:00 Uhr.
 

IHRE ANSPRECHPARTNER

NAME
Frau P. Holzhäuser
ETAGE / ZIMMER
4. OG, Zi 4.10
TELEFON
+49 5222 952-456
FAX
+49 5222 952-88456
EMAIL
kindertagespflege@bad-salzuflen.de

INFO
Sprechzeit: Mo - Fr 8.00-12.00 Uhr

NAME
Frau A. Marksmeyer-Rockliff
ETAGE / ZIMMER
4. OG, Zi 4.2
TELEFON
+49 5222 952-479
FAX
+49 5222 952-88479
EMAIL
kindertagespflege@bad-salzuflen.de

NAME
Frau A. Mango
ETAGE / ZIMMER
4. OG | Zi. 4.10
TELEFON
+49 5222 952-288
FAX
+49 5222 952-88288
EMAIL
kindertagespflege@bad-salzuflen.de
INFO
Sprechzeit: Mo - Do 9.00-13.00 Uhr

Hallo liebe Bad Salzuflerinnen und Bad Salzufler,

die Stadtverwaltung Bad Salzuflen hat aufgrund des Coronavirus zur Reduzierung der Ansteckungsgefahr die persönlichen Kontakte zwischen städtischen Mitarbeitern und der Bevölkerung eingeschränkt.

Der Einlass in die städtischen Dienststellen ist ausschließlich nach vorheriger Terminvereinbarung möglich. Sie erreichen uns unter folgenden Rufnummern:

Telefonzentrale 05222 952-0
Sozialverwaltung 05222 952-488
Bürgerberatung 05222 952-444

Termine für die Bürgerberatung können Sie montags bis donnerstags von 8.30 – 17 Uhr und freitags von 8.30 – 12 Uhr vereinbaren.

Die Sonderöffnungszeiten für zuvor vereinbarte Termine sowie die Abholung von fertigen Ausweisdokumenten lauten:

Mo, Di und Mi 8 - 16 Uhr
Do 8 - 17 Uhr
Fr 8 - 12 Uhr

Vielen Dank für Ihr Verständnis und bleiben Sie gesund!

Ihr Team der Stadtverwaltung Bad Salzuflen